Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Antworten
Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Mi 22. Jul 2020, 12:11

Hallo zusammen,

im Rahmen eines Projektes untersuche ich, welche Faktoren bei der Wahl eines neuartigen Heizsystems entscheidend sind. Da ich denke, dass ich hier auf Expertise treffen kann, würde ich mich freuen wenn ihr mir eure Präferenzen mitteilen möchtet.

Dies geschieht im Rahmen eines 10-minütigen Experimentes welches über die RWTH Aachen läuft. Unter allen Teilnehmenden werden am Ende 4x 30€ Conrad Gutscheine verlost. Ich hoffe, dass es erlaubt ist hier Links zu posten. Also, falls jemand Interesse daran hat, ich würde mich sehr freuen!

Hier gehts zum Experiment: https://eriserver.eonerc.rwth-aachen.de ... ch_survey/

Viele Grüße!

Benutzeravatar
Bergstrom
--Mitglied--
Beiträge: 266
Registriert: Do 28. Jan 2016, 15:25
Bewertung: 66
Wohnort: Oelde/NRW

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Bergstrom » Mi 22. Jul 2020, 18:43

Hallo,
ich bin der Meinung, daß hier ein übler Täuschungsversuch vorliegt.
Begründung:

1) der komplette Link ist ja soooooo lang, und der Ausdruck der rwth-aachen erscheint erst ganz am Ende:

(ttps://redirect.viglink.com/?format=go&jsonp=vglnk_159543430522711&key=e4fd14f5d7f2bb6d80b8f8da1354718c&libId=kcxkbuzy0102ybxq000DLl9f6pjj8&subId=cd13f381a497097af5650496a58324bf&loc=https%3A%2F%2Fwww.heiztechnikforum.eu%2Fviewtopic.php%3Ff%3D47%26t%3D1344%26sid%3De1828ff587494a643d6224974dc216e7&v=1&out=https%3A%2F%2Feriserver.eonerc.rwth-aachen.de%2Fheat_tech_survey%2F&ref=https%3A%2F%2Fwww.heiztechnikforum.eu%2Fapp.php%2Fportal%3Fsid%3D264ed589eb9957dcb6f28356a3450c6c&title=Neuartige%20Heizsysteme%3A%20Was%20ist%20wichtig%3F%20-%20Heiztechnikforum.eu&txt=https%3A%2F%2Feriserver.eonerc.rwth-aachen.de%20...%20ch_survey%2F)

2) kein Ansprechpartner und Name

Also sehr verdächtig. Ich warne davor, den Link anzuklicken.

Sollte sich ein anderer Sachverhalt herausstellen, bitte ich einen Admin meinen Post zu löschen.
Gruß Edmund
Ladan 40kW, untere P-Luft-Führung, Schamotte-Brennkammer aus Einzelpl. mit hinterer Umkehr, Förderschnecken als Turbu´s, Lufttrennung, Lambdacheck, 2 dichte Lüfterrückschlagklappen, dichte Anheizklappe System Sveni nach Planschliff des Abgasrohrstutzen

Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Mi 22. Jul 2020, 19:00

Hallo Bergstrom,

in der Tat ist es kein Täuschungsversuch. Der komplette Link setzt sich wie folgt zusammen: "eriserver.eonerc.rwth-aachen.de" PLUS "/heat_tech_survey/". Zusammen ergibt das diesen Link hier: Umfrage Heiztechnologien oder eriserver.eonerc.rwth-aachen.de/heat_tech_survey/.

Ansprechpartner sind auf der Startseite der Umfrage gekennzeichnet. Für alle Fragen rund um die Daten und die Verarbeitung sowie zur Umfrage an sich, wenden Sie sich bitte an Herrn Kenneth Laga unter kenneth.laga@rwth-aachen.de.

Ansonsten können Sie sich auch gerne an die Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Christina Kockel unter christina.kockel@eonerc.rwth-aachen.de wenden.

Verantwortlich für die Umfrage ist die Juniorprofessur für Energieressourcen- und Innovationsökonomik der RWTH Aachen.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2916
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 467
Wohnort: Leutkirch

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Helmut » Mi 22. Jul 2020, 19:37

Bergstrom hat geschrieben:
Mi 22. Jul 2020, 18:43

.....Also sehr verdächtig. Ich warne davor, den Link anzuklicken.....

Jetzt komm!!!! Du kannst einen 30 Euro Gutschein bei Conrad gewinnen! Wenn wir mal davon ausgehen, dass nur wir zwei dort mitmachen, könnten wir beide sogar jeweils 2 Gutscheine bei Conrad Gewinnen :Paniki :Paniki :Paniki ..... ich werd nicht mehr...... Ich kann mich kaum zurückhalten :Paniki :Paniki :Paniki
:Magi: Und wehe einer hier im Forum versaut mir meinen Gewinn :MAGGIS:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Mi 22. Jul 2020, 19:49

Einen Versuch ists doch wert ;)

DIe Annahme ist natürlich schön, leider haben aus diesem Forum schon ein paar teilgenommen, daher sind die Chancen nicht mehr bei 100 % :D

Benutzeravatar
Sundancer
Bereichsmoderator
Beiträge: 431
Registriert: Do 28. Jan 2016, 18:05
Bewertung: 133
Wohnort: Waiblingen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Sundancer » Mi 22. Jul 2020, 22:40

...und wieder sind die Gewinnchancen gesunken (hab das auch mal mitgemacht) :mrgreen:

So long...
HVS 25 LC (Brennk.+Turbos von Sven)
2 x 1000 l Pufferspeicher + 11m² Flachkollies über PWT
Oventrop RTA 180 (auf 68°C) + Frischwasserstation Oventrop XZ-30
UVR1611 + BL-Net + CAN/IO 44 (D-Logg vom BL-Net auf Synology-NAS)
LambdaCheck mit zusätzl. Breitband-LSU 4.x

Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Mi 22. Jul 2020, 23:18

Sundancer hat geschrieben:
Mi 22. Jul 2020, 22:40
...und wieder sind die Gewinnchancen gesunken (hab das auch mal mitgemacht) :mrgreen:
Vielen lieben Dank! Es kommt der Forschung zu Gute :)

Benutzeravatar
Bergstrom
--Mitglied--
Beiträge: 266
Registriert: Do 28. Jan 2016, 15:25
Bewertung: 66
Wohnort: Oelde/NRW

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Bergstrom » Do 23. Jul 2020, 10:22

Hi Kenneth,

gut, daß mein Verdacht falsch war, hätte mir bei sorgfältigem Lesen des kompletten Link´s auffallen müssen, Entschuldigung.

Aber: Warum nicht gleich mit etwas seriöserem Anstrich? Das Netz ist voll mit üblen Absichten, ich bleibe vorsichtig.

Ich wünsche dem Projekt wertvolle Erkenntnisse, obwohl mir bei dem Namen "EON" doch einige Nackenhaare hochstehen.
Gruß Edmund
Ladan 40kW, untere P-Luft-Führung, Schamotte-Brennkammer aus Einzelpl. mit hinterer Umkehr, Förderschnecken als Turbu´s, Lufttrennung, Lambdacheck, 2 dichte Lüfterrückschlagklappen, dichte Anheizklappe System Sveni nach Planschliff des Abgasrohrstutzen

Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Do 23. Jul 2020, 15:55

Hallo Edmund,

da haben Sie recht. Vielen Dank für Ihre Kritik. Ich werde die Anrede beim nächsten Mal besser und hoffentlich seriöser gestalten. Vorsicht ist im Netz immer sehr wichtig!

Und zum Thema E.ON: Klar, jeder hat seine eigenen Erfahrungen gemacht oder bereits einiges gehört. In diesem Fall ist die E.ON ERC GmbH eine juristische Einheit, ähnlich einer Stiftung als Öffentlich-Private Partnerschaft zwischen RWTH Aachen und E.ON SE, und fördert Forschungsprojekte am E.ON ERC. Inkludiert sind dort 4 unterschiedliche Institute und an einem davon läuft dieses Projekt :)

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1022
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 220
Wohnort: Herten

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Mathias » Sa 25. Jul 2020, 20:16

So ist das nun mal mit Studien an Universitäten - die werden in Auftrag gegeben und bezahlt, weil für lau macht das ausser den Studenten niemand.

Meine Schwester hat selbst schon an Projekten gearbeitet, die für Siemens ganz schön profitabel waren.
Sie selbst durfte das iPad behalten, das man ihr damals zum testen überlassen hatte.

Was verspricht sich eon von dem Projekt?

Erkenntnisse, die andere bereits gesammelt haben und das für einen Bruchteil der Kosten, die eon hätte zahlen müssen, würden sie das selbst ermitteln müssen.

Was bringt es euch und sind das Vorteile oder Nachteile?
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Bergstrom
--Mitglied--
Beiträge: 266
Registriert: Do 28. Jan 2016, 15:25
Bewertung: 66
Wohnort: Oelde/NRW

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Bergstrom » So 26. Jul 2020, 08:49

Vorgänge speziell in der TH Aachen:

Prof. kommt in den Hörsaal und verteilt einige Aufträge für zu erstellende Studien. Dabei wird gleich dazugesagt, ob positiv oder negativ.

Ob solche Abläufe heutzutage noch aktuell sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Genauso kann ich mir auch in anderen TH´s den Ablauf vorstellen.

Fazit: Studie und Statistik fangen beide mit "St" an :?
Gruß Edmund
Ladan 40kW, untere P-Luft-Führung, Schamotte-Brennkammer aus Einzelpl. mit hinterer Umkehr, Förderschnecken als Turbu´s, Lufttrennung, Lambdacheck, 2 dichte Lüfterrückschlagklappen, dichte Anheizklappe System Sveni nach Planschliff des Abgasrohrstutzen

Benutzeravatar
Kenneth
--Mitglied--
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Jul 2020, 10:37
Bewertung: 1
Wohnort: Aachen

Re: Neuartige Heizsysteme: Was ist wichtig?

Beitrag von Kenneth » Mo 27. Jul 2020, 12:30

Mathias hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 20:16
So ist das nun mal mit Studien an Universitäten - die werden in Auftrag gegeben und bezahlt, weil für lau macht das ausser den Studenten niemand.

Meine Schwester hat selbst schon an Projekten gearbeitet, die für Siemens ganz schön profitabel waren.
Sie selbst durfte das iPad behalten, das man ihr damals zum testen überlassen hatte.

Was verspricht sich eon von dem Projekt?

Erkenntnisse, die andere bereits gesammelt haben und das für einen Bruchteil der Kosten, die eon hätte zahlen müssen, würden sie das selbst ermitteln müssen.

Was bringt es euch und sind das Vorteile oder Nachteile?
Ich wünschte ich könnte Ihnen die Fragen beantworten, aber das kann ich leider nicht. Am E.ON Energy Research Center sind mehrere große Institute angesiedelt. Diese Institute bestehen aus vielen Mitarbeitern und Assistenten, Professoren und studentischen Hilfskräften. Dort wird eine Vielzahl an Vorlesungen und Seminaren angeboten.

Für uns Studenten ist das ein Institut wie jedes andere welches man im Laufe des Studiums durch die Vorlesungen kennenlernt. Man muss am Ende irgendwo eben seine Masterarbeit schreiben und jedes Institut hat seine Geldgeber und Fördermittel, teils öffentlich durch den Bund, teils privat. Ich kann Ihnen nicht genau sagen welche Rolle E.ON jeweils bei den dutzenden Projekten spielt, die dort parallel laufen. Der Auftraggeber für mein jetziges Projekt ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Und auch da kann ich Ihnen als Student nicht genau sagen, welche Rolle das BM hier spielt.

Aufgrund der Größe haben wir tatsächlich keinen direkten Kontakt zu den Professoren. Das läuft alles über die Assistenten.

Antworten