Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Antworten
Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Di 11. Feb 2020, 19:27

Hallo Leute,
gibts in unserer Runde ein paar Holzwürmer die mir Erfahrungen/Tipps bzgl. einer guten Kapp-zug-Gährungssäge geben können? Bisher hatte ich meine Graule. Da ich aber eine Tischkreissäge besitze und die Graule mir einfach zu viel Platz wegnimmt, bzw. einfach zu schwer ist um Kurz mal vor Ort zu nutzen, hätte ich gerne eine "mobile" taugliche Säge...
Wie sagt man so schön "semiproffesionell", also gut, und bezahlbar, am besten mit tauglichem untergestell, so dass man die Säge auch dementsprechend in der Werkstatt verstauen kann, ohne dass sie viel Platz wegnimmt.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1321
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 263

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von René » Mi 12. Feb 2020, 06:55

Da fallen mir spontan nur Festool oder Dewalt ein, die hier gut sind. Ist halt preislich eine Hausnummer.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Mi 12. Feb 2020, 07:16

René hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 06:55
Da fallen mir spontan nur Festool oder Dewalt ein, die hier gut sind. Ist halt preislich eine Hausnummer.
Vor allem wenn man dann noch evtl ein Untergestell dazu haben will.... Man könnte meinen, die Untergestelle von den eher preishöheren Geräten sind vergoldet....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
digger
--Mitglied--
Beiträge: 255
Registriert: Do 11. Feb 2016, 12:44
Bewertung: 47
Wohnort: Koberg

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von digger » Mi 12. Feb 2020, 07:28

Die Dewalt kann ich empfehlen. Die macht seit Jahren ihren Dienst bei mir und läuft und läuft und läuft
Nur Hubraum zählt

Orlan Super 60KW mit Eigenbau-Brennkammer in Sarg-form
11qm Solar
4000l Puffer
Holzgasteiler und Düsenkästen von Sven
Gussdüsen von Friedrich

und immer dreckige Finger von Ami-Motoren 8-)

Benutzeravatar
Gerrit
--Mitglied--
Beiträge: 56
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:19
Bewertung: 21

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Gerrit » Mi 12. Feb 2020, 12:29

Ich habe die hier: Bosch GCM12 GDL
Gab es vor ein paar Jahren mal mit faltbarem Bock für ca. 800. Bin sehr zufrieden damit, sehr solides Teil!
Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
jumbo
--Mitglied--
Beiträge: 42
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 07:07
Bewertung: 11
Wohnort: aystetten

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von jumbo » Mi 12. Feb 2020, 16:56

die Bosch GCM 12 GDL werde ich mir demnächst zulegen, aber als stationäre Maschine, da die recht schwer ist (32 kg).
Als mobile Maschine daher nur bedingt geeignet.
Die GCM 12 GDL gibts gerade bei etrona.de für 663,00 €.
Grüße Klaus
SB 25 KW (2008), 2 x 1000 Puffer, Flammtronik 2 Gebläse (2015), große Brennkammer von Sven, Betondüse von Martin, Frischwasserstation, Solarröhren 3 Felder, PV-Anlage 8 KWp

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Mi 12. Feb 2020, 17:02

Die Bosch GCM 12GDL kam bei mir auch schon in die näherer Auswertung aufgrund des Preises....
Klar, nicht mit Dewalt Festool etc... zu vergleichen, aber ich muss es ja auch ein Stück weit realistisch sehen. Die meiste Zeit wird die Säge bei mir rumstehen, so wie meine anderen Maschinen.
Zwar nur bedingt geeignet aufgrund des Gewichtes, ja das stimmt.... Aber meine alte Graule wiegt ca. 60kg wenns reicht. Ist so eine wie die hier Unverwüstlich, sehr präzise, aber sack schwer und benötigt eben Platz...
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Mo 24. Feb 2020, 20:13

So,
Graule ist weg, "Anzahlung" für neue Säge da. Bin immer noch unentschlossen was es für eine sein soll. Bei der Bosch gefällt mir, dass man sie direkt an die Wand stellen kann. Was mir an ihr nicht gefällt, die zwei Gelenke..... Deshalb bin ich noch etwas unentschlossen
zwischen Dewalt
Oder doch die Bosch GCM 12 GDL. Aber dann halt mit diesem Untergestell, was sie etwas mobiler macht, aber die sache auch bei ca.1000€ liegt.
Platzmäßig punktet die Bosch (Nachteil mehr mechanik, schlechter Schnittlaser, schlechte Absaugung)
Nachteil Dewalt, benötigt mehr Platz, bzw. kann nnicht an die Wand gestellt werden beim Sägen
Was meint ihr?
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1321
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 263

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von René » Di 25. Feb 2020, 06:54

Ich würde die Dewalt der Bosch vorziehen. Auch wenn es etwas mehr Platz braucht und du sie nicht so oft brauchen solltest.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Di 25. Feb 2020, 18:52

Also Bosch und Dewalt sind raus!
War heute bei Elektrofachhändler (Hurter Elektromaschinenbau) in Leutkirch. Dort habe ich bisher die meisten meiner Neumaschinen geholt. Ist zwar etwas teurer, aber dafür hat man den Service....... Und der ist nicht schlecht und nicht zu verachten, auch aus eigener Erfahrung! Muss ja was dran sein wenn sämtliche Handwerker dort einkaufen.
Dewalt fällt wegen schlechten Service aus, Bosch wegen zu teuer bzgl. der Kappsäge (Und Erfahrungen bzgl. der Gelenke, soll wohl nicht so toll sein).
Da die Kappsägen die ich als erstes ins Auge gefasst habe doch recht groß sind, vor allem mit einem Untergestell, kam bei mir die Frage auf, ob ich mir das wirklich antun soll. Ist ja schon ein riesen Teil.... Eigentlich größer wie meine alte Graule was den benötigten Platz angeht
Er hat aber ne Milwaukee da .... Das Teil ist echt geil.... Winkeleinstellung etc... läuft wie Butter, alleine das ist schon faszienierend wie exakt die einstellungen gegenüber anderen Sägen ist. Bei ihm würde ich sie sogar noch billiger bekommen wie in meinem Link. Hat zwar nur eine Schnitttiefe von 6x25, aber brauch ich wirklich so ein Monstrum???? Gleiches Modell und aussehen gibts die auch von Dewalt. Ich denke, ich tu mir die Milwaukee an....
Der Service dort ist jedenfalls nicht zu verachten und so wie man es sich vorstellt, was meine bisherigen Erfahrungen die letzten 30 Jahre angeht. Gerät kaputt, bekommt man kurz mal ein Leihgerät bis die alte wieder fit ist..... ich denke, ich nehm die nächsten Tage mal Geld mit und schau dort nochmals vorbei für welche Säge ich mich entscheide.... hat auch noch andere Modelle wie Makita..... ich berichte....
Hat jemand erfahrungen bzgl. Milwaukee Geräten? Sind ja so langsam recht gut verbreitet bei Handwerkern und habe bsiher eigentlich keine gravierenden negativen sachen drüber gehört...
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1321
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 263

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von René » Mi 26. Feb 2020, 07:06

Eigene Erfahrungen nicht, aber nur gutes gehört. Klares kaufen.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 426
Wohnort: Leutkirch

Re: Tipps für "Graule" Ersatz (vor allem an die Holzwürmer unter uns)

Beitrag von Helmut » Do 27. Feb 2020, 18:29

So,
habe zugeschlagen Milwaukee MS 216 B + Untergestell von Dewalt DE 7033 (halter etc...) inkl. Steuer 517€.
Gestell von Dewalt, weil das Milwaukee Untergestell rund 100Euro teurer ist, obwohl es auch nicht anders ist wie das von Dewalt.
Jetzt muss er mir noch das Absaugset (DEK26 von Millwaukee) für die Säge bestellen, da die Säge zwei Anschlüsse dafür hat. Laut Netz kostet das Teil um die 50 Euro.
Bin zufrieden der preis ist ok für das Teil...... jetzt muss ich nur noch eine dementsprechende "Baustelle" zuhause anfangen wo ich die Säge nutzen kann :mrgreen: .... kommt schon noch ;)
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Antworten