Gussdüse verabschiedet sich

Antworten
Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 994
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 219
Wohnort: Herzogenaurach

Gussdüse verabschiedet sich

Beitrag von friedrich » Mi 25. Dez 2019, 10:00

Vor ca. 4 Jahren gab es die ersten Versuche mit einer Gussdüse für den Vigas bzw. den Solarbayer Kessel.
Es war eigentlich ein ziemlicher Aufwand, das ganze zu realisieren.

1. Modellbau:
IMG_5468.JPG
IMG_5470.JPG
Das ist hier nur das Ober- und Unterteil man benötigt zusätzlich noch einen sog. Kernkasten.
Das ist übrigens eine Zweifach-Form.
Das ist eine Profi-Form aus Kunststoff (kein Holz) für Sandguß. Damit erhält man eine besonders glatte Oberfläche.
Das rote ist der Anguß, der einigen Aufwand und Erfahrung benötigt, für die richtige Dimensionierung.

2. Die fertigen Düsen:
IMG_5510.JPG
3. Düse mit Dichtschnur:
IMG_8644.JPG
Es sind nur noch 3 Gußdüsen verfügbar, danach wird es auch keine weiteren Abgüsse mehr geben.
Warum:
Das Ganze ist ziemlich anfwendig.
Die spezielle Legierung, die auch dauerhaft die Temperaturbelastung im Ofen verkraftet wird nur noch selten abgegossen.
Wirtschaftlich läßt sich der Aufwand ohnehin nicht rechtfertigen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Antworten