Darf ich das hier rein Schreiben?

Antworten
Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Do 10. Okt 2019, 12:12

Ich habe lange überlegt ob ich das hier hineinschreiben darf? Aber ich mache das jetzt einfach.

Warum bekommen wir solche IDIOTEN wie es jetzt in Halle zu sehen war nicht gestoppt???
Es ist schier unglaublich.

Es leuchtet mir einfach nicht ein, was geht in solchen Köpfen vor?

Wie werden solche Menschen indoktriniert???
Welche Psychischen Mittel werden für so ein Verhalten vorher angewendet?
Was kann man selber tun?



"""Falls das Thema nicht gewünscht ist, bitte löschen!"""


Trotzdem
liebe Grüße Klaus
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Do 10. Okt 2019, 12:14

Froh bin nur über unser scharfes Waffengesetz.
Sonst wäre das wohl noch viel schlimmer ausgegangen.
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
Mozarella
--Mitglied--
Beiträge: 345
Registriert: Do 28. Jan 2016, 19:24
Bewertung: 67
Wohnort: Österreich

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von Mozarella » Do 10. Okt 2019, 19:09

Hallo Klaus
Du glaubst doch nicht allen ernstes,ein Waffengesetz hält diese Typen auf. :Brenn
Die scheren sich einen Dreck drum.
An jeder Ecke bekommst du heute eine AK oder sonstiges.
Horst!
Pellet-Kessel ÖKOFAN-Compakt 12 KW.
Dimplex Wärmepumpe.

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Do 10. Okt 2019, 19:14

Mozarella hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 19:09
Hallo Klaus
Du glaubst doch nicht allen ernstes,ein Waffengesetz hält diese Typen auf. :Brenn
Die scheren sich einen Dreck drum.
An jeder Ecke bekommst du heute eine AK oder sonstiges.
Horst!
Ich glaube schon, dass es geholfen hat. Der Typ hat sich seine Waffe selbst gebaut.
Deshalb wohl auch """""nur""""" 2 tote. Seine Waffen haben nicht richtig funktioniert.
Mit Waffen die man Beispielweise wie in den USA kaufen könnte, wären es sicher mehr tote....viel mehr.
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2934
Registriert: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 713
Wohnort: Ostelsheim

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von Stefan » Do 10. Okt 2019, 20:09

In einer freien Gesellschaft wird so was nie wirklich zu verhindern sein.

Es fängt mit denen an die den Hass auf alles was ihnen in ihrer kleingeistigen Egozentrik fremd erscheint predigen und hört dort auf wo dann einer meint "handeln" zu müssen.
Dazwischen stehen die "Ich bin kein" Nazis, die zwar nicht selber schießen aber durch 3% muslimimischen Bevölkerungsanteil (in den neuen Bundesländern) das Abendland islamisiert wähnen usw.

Wo willst du da ansetzen? Komplettüberwachung für alle? Diese Stasi- Taktik hat sicher mit zum Untergang der DDR beigetragen, so was bindet ja auch enorme Ressourcen.

Wäre es eine Aufgabe der Gesellschaft, also von jedem Bundesbürger, nach den Erfahrungen mit rechtem Gedankengut im dritten Reich, solchem entschieden entgegenzutreten?
Also die die den Hass predigen zu stoppen bevor die Predigten auf fruchtbaren Boden fallen? Was ist dann mit der Meinungsfreiheit?
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2624
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 389
Wohnort: Leutkirch

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von Helmut » Do 10. Okt 2019, 20:59

burns635csi hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 12:12
.........
Warum bekommen wir solche IDIOTEN wie es jetzt in Halle zu sehen war nicht gestoppt???......
Wir leben in einer "Demokratie"! So lange es Menschen gibt die Parteien Wählen, die eindeutig rassitisches Gedankengut für gut heißen, wird sich so schnell nichts ändern. Leider....
burns635csi hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 12:12
.
......Was kann man selber tun? .......
Schenk deinem "Nachbarn" eine Blume und helfe ihm wenn er Hilfe braucht.... es kommt zurück ;-) ...... hört sich scheiße an... ja ich weiß.... aber es hilft ;-)
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Fr 11. Okt 2019, 08:31

Helmut hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 20:59
Schenk deinem "Nachbarn" eine Blume und helfe ihm wenn er Hilfe braucht.... es kommt zurück ;-) ...... hört sich scheiße an... ja ich weiß.... aber es hilft ;-)

Gut gut, aber einer von meinen Nachbarn hat wirklich keine Blumen verdient.
Alle anderen sind total in Ordnung. ;) .....


Aber zurück zum Thema, ich bin natürlich kein Experte für Internet-Technik. Aber ist es nicht möglich
mit mehr Personal generell extremistische Gruppierungen zu durchforsten?? Aber wahrscheinlich ist das viel einfacher
Gesagt als getan. Ich weiß es auch nicht wirklich.
Verstehe tue ich es jedenfalls nicht. Ist mir da auch egal aus welcher Richtung der Kram kommt, ich verstehe es
einfach nicht.

Ich habe einen Zeitungsartikel mit dem vermutlich vollständigen Ablauf des Geschehens gelesen.
Da hat der Typ einer Frau nach der Aussage von ihr, was das denn soll direkt in den Rücken geschossen. Als er dann noch immer nicht die Tür von dem Jüdischen Gotteshaus geöffnet bekommen hat, ist er in einen Dönerladen und hat dann ebenfalls noch jemanden umgelegt.......
Wenn ich mir jetzt vorstelle er hätte professionelle Waffen gehabt.....oh man......


Gruß Klaus
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 904
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 200
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von friedrich » Fr 11. Okt 2019, 11:50

Ja, da frägt sich doch der menschgemachte Kurzzeitdenker - warum sind Juden eigentlich so verhaßt??
Das ist schon seit 2000 Jahren so...

Wer kennt die Gründe?

Es ist eigentlich ganz einfach... Politik benötigt immer ein Feindbild.

Das war 1945 so und heute ist es nicht anders.
Nur heute ist das Feindbild nicht der Jude, sondern der Andersdenkende, der nicht etabliert und medienkonform denkte.

Der z.B. gegen eine 60 % -ige Diätenerhöhung ist.
Der Zweifler, der Infragesteller ist das heutige Feindbild.
Auch der Wachstumskritiker muß bekämft werden...
Die Zusammenhänge sind viel zu komplex, daß Ihr lieben Bürger das noch verstehen könnt, drum überlaßt das lieber den Polit-Profis.

Der Jude, oder die propagierte Judenfeindlichkeit ist nur mittel zum Zweck, um dem Bürger eine Dauerschuld einzureden, damit er nicht aufbegehrt.

Über dieses Feindbild kann man sich abgrenzen und sein eigenes Tun und Handeln positiv darstellen.
Ich mache es richtig, die Feinde machen alles falsch...


Tatsache ist jedoch:
Niemand macht alles richtig, niemand macht alles falsch.

Viele von denen, die sich heute so empört über die aktuellen Vorkommnisse zeigen, sind die Nachfahren von denen, die 1945 als treue Diener des Staates aktiv waren. Oder auch in der DDR...???
Vor allem diese Scheinheiligen sollte man ausgrenzen, oder zumindest infragestellen.
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Fr 11. Okt 2019, 12:58

friedrich hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 11:50
Viele von denen, die sich heute so empört über die aktuellen Vorkommnisse zeigen, sind die Nachfahren von denen, die 1945 als treue Diener des Staates aktiv waren. Oder auch in der DDR...???
Vor allem diese Scheinheiligen sollte man ausgrenzen, oder zumindest infragestellen.

Warum sollten sich die Kinder oder Enkel von denen sich auch nicht empören?
Ich bin jedenfalls über jegliche Art von Terror empört und "verstört". Ob es in Hamburg die Demonstranten sind,
die Autos in Brand setzen und Stadtteile verwüsten, oder der Mann der mit dem LKW in Menschen hinein fährt, oder was auch immer.
Ich verstehe es einfach nicht



Gruß Klaus
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 904
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 200
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von friedrich » Fr 11. Okt 2019, 17:46

burns635csi hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 12:58
friedrich hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 11:50
Viele von denen, die sich heute so empört über die aktuellen Vorkommnisse zeigen, sind die Nachfahren von denen, die 1945 als treue Diener des Staates aktiv waren. Oder auch in der DDR...???
Vor allem diese Scheinheiligen sollte man ausgrenzen, oder zumindest infragestellen.

Warum sollten sich die Kinder oder Enkel von denen sich auch nicht empören?

Gruß Klaus
Volle Zustimmung!
Bei uns wohnt der Nachfahre eines SS-Sturmbannführers, der empört sich am meißten...
Der ist heute Mitglied in einer christlichen Partei.

Wie sich doch die Menschen änderen, obwohl man immer glaubt, daß der Apfel nicht weit von Stamm fällt??
Oder ist es doch nur ein "Segler", wie viele andere Empörte, die immer Ihr Fähnchen nach dem Wind richten??
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 632
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 111
Wohnort: Neversdorf

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von burns635csi » Fr 11. Okt 2019, 17:52

Das kann man sich immer fragen oder auch nicht.

Aber man sollte niemals Nachfahren für die Taten oder das Gedankengut der Vorfahren
anklagen oder auch nur gering schätzen.
"""Meine Meinung"""



Liebe Grüße
Der Schrauber schraubt, der Hebel wächst, es steigt die Kraft, die Schraube ächzt.

Zu spät erst merkt die Großhirnrinde: Die Schraube hatte Linksgewinde.

Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 904
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 200
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von friedrich » Fr 11. Okt 2019, 19:49

burns635csi hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 17:52
Das kann man sich immer fragen oder auch nicht.

Aber man sollte niemals Nachfahren für die Taten oder das Gedankengut der Vorfahren
anklagen oder auch nur gering schätzen.
"""Meine Meinung"""



Liebe Grüße
Volle Zustimmung,

Das blöde ist nur, wenn es nicht die Mendelschen Erbgesetze gäbe. Jetzt heißt das die Mendelschen Regeln...

Das wird aber jetzt komplizierter als das Holzvergaserthema.
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 840
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 150
Wohnort: Herten

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von Mathias » So 13. Okt 2019, 16:32

hm stoppen oder verhindern wird man das nie können - schwerer machen ja, aber wirklich verhindern?

Ich habe vor 20 Jahren einmal über die Indische Kultur gelesen das Amokläufer dort nicht selten sind, sondern seit langer Zeit bekannt.
Ich habe das damals nicht verstanden, warum jemand auf die Idee kommt, Amok zu laufen.
Sind die Krank?
Was müßte passieren, das "ICH" diese Idee in betracht ziehen würde - "Mir geht es gut ..."?

Das ist weniger ein Phänomen der Indischen Kultur, als der Indischen Gesellschaft, die damals noch in Kasten lebte.

Es gab dort in Indien ein paar wenige Priveligierte und der Rest kam kaum über die Runden. (kommt das jemand bekannt vor?)

Wenn man 16 Stunden arbeiten muss (Vater und Mutter) um sich hinterher eine Tasse Reis mit der ganzen Familie zu teilen ist das heftig.
Wenn dann irgend etwas dazwischen kommt, werden Menschen verzweifelt.
Wenn verzweifelte Menschen dann noch sehen, das es andere so viel leichter und besser haben, werden sie sauer.
Irgendwann explodiert dann jemand, greift sich ein Messer und versucht so viele wie nur möglich zu töten.

Das trifft aber auf unsere Gesellschaft nicht zu oder doch?

Da arbeiten Vater und Mutter Jahre lang, bauen ein Haus oder etwas ähnliches und geben beruflich was sie können und dann passiert etwas (Kündigung, Scheidung usw.) und auch wenn es nicht ihre schuld ist, sie müssen die konsequenzen tragen und alles was sie vorher aufgebaut haben ist so gut wie futsch.

Die Verzeiflung steigt, weil irgendwie nix mehr klappt und ganz gleich was sie unternehmen, es wird nie reichen um ihren Lebensstandart zu halten.

Im Gegenteil, wird ihnen, die ständig für Kredite gearbeitet haben immer nur deren Einkommen unter die Nase gehalten - mit dem Hinweis
"für dich gibt's hier nichts, verkauf doch dein Haus" usw. :Stinki:

Das heile Weltbild wird erschüttert, denn Hartz4 ist doch kein Zuckerschlecken und an die Rente hat zwar jeder gedacht, aber mal konkret ausgerechnet wieviel es gibt hat niemand - ausserdem ist man zu jung für rente und die reicht sowieso nicht. :Paniki

Und dann ist da noch das Umfeld - die wissen, wie mies das mit einheimischen und Hartz4 abläuft und über rente und co wissen sie auch bescheid.

Dann kommen die anderen (ausländer, flüchtlinge, juden(schon wieder), klimaschützer, e-Auto liebhaber, grünen wähler, hartz4 bezieher) und die bekommen IMMER alles und "haben DIE ja schon immer bekommen" - das stimmt zwar nicht, aber verzweifelte Menschen sind verzweifelt und nicht unbedingt bekannt dafür kluge Entscheidungen zu treffen.

Die Klischees und vorurteile wurden jahre vorher von Bild und co kultiviert - "Hartz4 Bezieher sind parasiten, faul und haben es gut"
weiß ja jeder das es so ist ... nur ICH, ICH bekomme wieder nix! ICH soll alles zahlen, aber DIE ANDEREN, die brauchen nicht.

Es dauert etwas bis die Umstände so sind, das jemand explodiert oder resigniert.

Dieses System macht die Menschen kaputt, hier und auch im Rest der Welt.

Da wird fleißig der Freihandel beklatscht, weil es ja Gewinne verspricht - nur wer macht denn Gewinne?
Die Mehrheit der Bevölkerung ist Angestellt oder Arbeiter, aber nicht Unternehmer.
Die Gewinne werden auch selten bis nach "unten" weiter gegeben, egal ob via Lohn oder Steuern.
Stattdessen konkuriert der Arbeiter hier mit dem in China oder Indien - der flexible Pendler mit Sozialabgaben und Arbeitsschutzvorschriften gegen den mit der Tasse Reis - Zölle sind Teufelszeug.

Kann man von selbst drauf kommen, wenn man ein wenig über ein Thema nachdenkt, statt alles nachzuplappern was einem vorgeplappert wird.

Amok läuft dann der, der verstanden hat, das er verarscht wurde(bspw. Riester) und er so ziemlich allen anderen egal ist, aber nicht die richtigen Rückschlüsse gezogen hat.

Warum derjenige Amok läuft ist dann eine andere Frage und hängt vom Umfeld(den vorplapperern) ab.
Rechte eher wegen Rechte Themen und willkürlich aber geplant (siehe Halle oder Norwegen).
Linke eher wegen persönlicher Erfahrung, Zielgerichtet aber Spontan (etwa der Hartz4 Bearbeiter, der schikaniert oder der Boss in seinem Porsche, dem die 10 cent Lohnerhöhung zuviel sind).

Beides ist falsch, aber ... frustrierte Menschen denken noch weniger.

Es gibt auch keinen Lichtblick, das sich die Situation in naher Zukunft verbessert?

Die einen befürchten dank Greta, das hier ALLES kaputt gemacht wird.
Die anderen sehen dank Greta eine düstere Zukunft und malen alles schwarz.

Beide Sätze sind für beide "Lager" gleich gültig nur ist das Feindbild ein anderes.
Für die einen ist das Feindbild dieses 16 Jährige Mädchen, für die anderen das System.
Was ist richtig und was ist falsch?
Wer handelt aus welchem Grund oder aus welchem Grund wird nichts unternommen?

Was bringt definitv nichts um das Problem zu lösen?
Es auf die Gamer zu schieben?
Das ist eine Nebelkerze, denn wer oder was sind Gamer?
Wie soll ein Spiel jemanden befähigen, einen Anschlag zu planen?
Das glauben nur Leute ohne Spielerfahrung!
Und die Mehrheit der CDU/CSU Wähler ist?

Mehr Überwachung?
Wozu soll das gut sein, wenn man es nicht mal schafft, Asylanten rechtzeitig abzuschieben und diese hier noch ein Mädchen vergewaltigen und
ermorden können?
Es fehlt das Personal dafür und dank Fußballspielen schieben unsere Polizisten Millionen Überstunden vor sich her.

Fußball, dafür ist Geld da - die Oma vernüftig im Heim versorgen leider nicht.
Ali und Mustafa mit ihrer kompletten Familie hier durchfüttern geht - dem kleinen Thomas eine ordentliche Schulausbildung ermöglichen nicht.

Alles teilweise richtig und auch falsch, aber drüber nachdenken ... anstrengend - wozu hat man Voruteile, die sind weniger anstrengend.

Das Problem sind unsere Politiker, die lieber nichts unternehmen bevor sie das falsche machen.
Falsch ist dann das was die Lobbisten als falsch erachten ... Berater können das so viel besser erklären - wozu selber denken.

Ein Amoklauf ist nichts anderes als Suizid mit Hilfe durch die Polizei - Suizide lassen sich nicht verhindern.


Das ganze mal anders betrachtet:
Wer hat denn ein Interesse an der Momentanen Situtaion, die dazu geführt hat, das ein Mensch Amok läuft?
Vorausgesetzt der Amokläufer war nicht tatsächlich krank, denn auch das gibt es.

Verzweifelte und frustrierte Menschen lassen sich leichter beeinflussen.
Man kann ihnen leichter Angst machen, sie denken weniger über Ursachen nach und sind eher auf Konsequenzen/Schadensbegrenzung ausgerichtet.
Die Medien tun ihr übriges das es so bleibt und füttern die Vorurteile, welche auch durchaus positiv sein können (pünklich, zuverlässig, anständig)
Dabei ist das Feindbild relativ egal - nur diese REICH/ARM debatte ist zu vermeiden.

Was ist das Ziel?
Das möglichst eine kleine Gruppe ihren Wohlstand sichert und vermehrt und die Kontrolle über den Rest behält?
Dem "Rest" wird suggeriert, das er "dazu" gehört und das möchten viele nur zu gerne glauben.
Kompliziert?
Links Grün versifft?
oder die Wahrheit?
und Wiederholung?

Fragen stellen regt zum denken an:
War die Situation vor dem WW2 ähnlich?
Hat es nennenswert die Situation verbessert, das man unzählige Frauen und Kinder(juden und co) in KZ's "behandelt" hat?
Würde es die Situation heute verbessern?
Ändert die Diskussion um Flüchtlinge und Klimawandel etwas oder verzögert es eine Lösung zu finden?
Haben beide Themen ggf. miteinander zu tun?
Was macht unsere Politik?
Wer würde verlieren und wer gewinnen?
Wer hat etwas zu verlieren und wer hat am meisten zu verlieren?

Beispiel:
"Steuern sind schlecht", "Steuererleichterung von 10 % sind gut" -> FDP?
Monatliches Einkommen
1300 € -> 130 € weniger * 12 = 1560 €
15000 € -> 1500 € weniger * 12 = 18000 €

Wer profitiert am meisten von Steuererleichterungen?
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 840
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 150
Wohnort: Herten

Re: Darf ich das hier rein Schreiben?

Beitrag von Mathias » Mo 14. Okt 2019, 18:25

Nur einen Tag später kommt direkt folgendes :

Jetzt hat die CDU ein größeres Paket zur Bekämpfung des Rechtsextremismus vorgelegt – inklusive Vorratsdatenspeicherung.

Ausserdem :
Nach dem Präsidiums-Entwurf sollen zu solchen sogenannten Offizialdelikten in Zukunft auch schwere Verleumdungen und Beleidigungen gehören.

Was bedeutet das?
Der rechtsmotivierte amoklauf war das Ergebnis von radikalisierten gamern und deshalb braucht es nun die Vorratsdatenspeicherung.

Das war immer das Ziel, die große Vorratsdatenspeicherung live zu bekommen.

Und der zweite Teil bedeutet nichts anderes, als das man die Daten strafrechtlich nutzen kann, auch ohne das jemand Anzeige erstatten hat.

Es wird alles gespeichert und auch verfolgt.
Verleumdung ist da besonders interessant... dem Scheuer nachsagen das diese Maut Geschichte absichtlich so gelaufen ist oder er einfach nur zu bescheuert ist... Dem würden die Behörden dann auf jeden Fall nachgehen und beides wäre strafbar.
Das eine ist eine beleidigung, das andere Verleumdung.

Es wird spannend, auch ohne Klimawandel.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Antworten