Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Zeigt uns wie Männer Holz machen.

Moderatoren: woodcracker, René

Antworten
Benutzeravatar
Kuechenbulle200
--Mitglied--
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 15:02
Bewertung: 1
Wohnort: Weyhe

Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Kuechenbulle200 » So 12. Mai 2019, 21:19

Hallo,

ich benötige mal Eure Hilfe.

Ich habe einen liegend Holzspalter, den ich nun nachträglich um ein hydraulisch verstellbares Spaltkreuz versehen möchte. Der Holzspalter ist Marke Eigenbau, nicht von mir!! Nur weiß ich noch nicht so richtig, wie ich das am Besten anstellen soll. Es soll aus der 0-Postition max. 15cm hoch gehen. Mehr möchte / brauch ich nicht.

35716550gl.jpg
Der Hydraulikzylinder wird aktuell über dieses Ventil gesteuert.
Position 1 nach vorne= Schnellgang, Position 2 nach vorne= Langsam, aber mehr Kraft! Position 3 (entgegengesetzt / Zurück) Zylinder fährt wieder in seine Ausgangsposition.


Wie kann ich hier nun die Steuerung des Spaltkreuzes intigrieren? Brauche ich ein neues Ventil oder kann ich es erweitern mit einem Weiteren für das Spaltkreuz? Sollte ich besser ein doppelt wirkenden Zylinder oder einen einfach Wirkenden nehmen? Dachte an einfach wirkend, aufgrund des Gewichtes des vorhandenen Spaltkreuzes.

Wie sollte / kann ich hier am besten den Zylinder befestigen?



Danke für Eure hilfe und freue mich auf Eure Vorschläge!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2890
Registriert: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 699
Wohnort: Ostelsheim

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Stefan » So 12. Mai 2019, 22:25

Hallo und willkommen hier!

Würde das auf jeden Fall doppelt wirkend bauen, sonst hebt es dir das Kreuz nach Faserverlauf oder bei Astansätzen.

Das Ventil muss parallel zum anderen und in Neutralstellung natürlich sperren. Der freie Umlauf des vorhandenen Ventils sollte genug Widerstand bieten dass die relativ wenig Kraft benötigende Verstellung trotzdem funktioniert. Andernfalls müsstest du den Spaltventil- Hebel auf zurück halten wenn der Spaltzylinder hinten steht um den vollen Druck auf die Verstellung zu bekommen.
Gibt noch einige weitere Möglichkeiten wären aber alle teurer und aufwändiger...
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 517
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 144
Wohnort: Freiamt

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Spaltmaxe » Mo 13. Mai 2019, 09:20

Hallo
Schau ob das Ventil eine Druckweiterleitung hat.
Wenn nicht dann das jetzige zur Spaltkreuzverstellung benutzen und an der stelle ein anderes , neues mit Druckweiterleitung.
Ansonsten hast du das problem das Stefan angesprochen hat .
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Benutzeravatar
Kuechenbulle200
--Mitglied--
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 15:02
Bewertung: 1
Wohnort: Weyhe

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Kuechenbulle200 » Mo 13. Mai 2019, 09:49

Danke für die Antworten!!

Woran kann ich das erkennen, ob das Ventil eine Druckweiterleitung hat?ß

Gruß
Kuechenbulle

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 517
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 144
Wohnort: Freiamt

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Spaltmaxe » Mo 13. Mai 2019, 14:39

Druckweiterleitung ist der anschluss "D"
Müsste wenn vorhanden eine Blindkappe drauf sein.

Sollte es so sein wird von diesem "D" das neue Ventil angeschlossen .
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Benutzeravatar
Kuechenbulle200
--Mitglied--
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 15:02
Bewertung: 1
Wohnort: Weyhe

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Kuechenbulle200 » Mo 13. Mai 2019, 15:13

So,

so wie es aussieht ist das mein vorhandenes Hydraulikventil, welches aktuell den Hydraulikzylinder ansteuert. Genaue bezeichnung muss ich zu Haause schauen.

Monoblockventil SD4

45 l/min, 250 bar, mit DBV
1-Sektion - 3/8"
PDF-Download 250A-010

Wie kann ich erkennen, ob dieses über eine Druckweiterleitung verfügt, oder ist das erst erforderlich bei dem Ventil, welches später das Spaltkreuz steuern soll?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 517
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 144
Wohnort: Freiamt

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Spaltmaxe » Mo 13. Mai 2019, 16:13

Wie ich das sehe hat das Ventil keine Weiterleitung.
Kauf dir eins mit Weiterleitung und hänge das alte hintendran
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Benutzeravatar
Kuechenbulle200
--Mitglied--
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 15:02
Bewertung: 1
Wohnort: Weyhe

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Kuechenbulle200 » Di 14. Mai 2019, 08:14

Guten Morgen Spaltmaxe,

Nach genauer Begutachtung habe ich nun festgestellt, das ich folgendes Ventil habe:

250A-010-02000
SD4/1(JG3-160)/8N13FZ1A(80)LSG-BSP12(PABT)

Anschlüsse 1/2" - Handhebel betätigt - Holzspalteranwendung

1. Sektion: doppeltwirkend mit Eilgang
4/4-Wege - Neutralstellung: A+B geschlossen + druckloser Umlauf - Federstellung in 0 - Pos. 1: Raste für Rückfahrt
(hydr. entriegelnd auf Neutralstellung) - Pos. 2: Eilgang - Pos. 3: Krafthub

Von Druckweiterleitung steht da nichts.

Dann werde ich mir, wie von Dir vorgeschlagen warscheinlich ein Ventil mit Druckweiterleitung (für das Spaltkreuz) besorgen und es vor das jetzige Ventil für den Spaltzylinder setzen. Ist die Reihenfolge nebensächlich, weil ich das Ventil für das Spaltkreuz drosseln wollte, damit es mir meinen Spalter (T-Träger) nicht verbiegt oder beschädigt. Ist dann noch genug Druck da, oder ist dafür die Druckweiterleitung?

Wie könnte man den Zylinder am Besten befestigen? Welches ist die beste Variante? Unten oder oben am T-Träger?

Danke für Eure Hilfe, ist sehr viel Neuland für mich und arbeite mich gerade vorsichtig heran!!

Gruß
Torsten

Benutzeravatar
Kuechenbulle200
--Mitglied--
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 15:02
Bewertung: 1
Wohnort: Weyhe

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Kuechenbulle200 » Fr 17. Mai 2019, 09:41

Guten Morgen,

hier nun eine erneute Frage zu meinem Beitrag.

Ich weiß nun, das ich zu erst das Ventil mit Druckweiterführung für den Zylinder des Spaltkreuzes und danach das aktuelle Ventil für den Spaltzylinder anbringen muss!!

Nun wollte ich den Druck, der an dem Zylinder für das Spaltkreuz anliegen soll reduzieren, damit mir nicht mein Spalter von unten verbogen wird. Wird nun der gesamte Druck, der von der Hydraulikpumpe kommend am Eingang des ersten Ventil`s (ca. 200 bar) anliegt weitergeleidet / durchgeschliffen zum zweiten Ventil oder nur der "reduzierte Druck", der auf den Spaltkreuzzylinder wirkt.

Vielen Dank für Eure Gedult mit mir!!

Gruß
Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 517
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 144
Wohnort: Freiamt

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Spaltmaxe » Fr 17. Mai 2019, 20:04

Für die Spaltkreuzverstellung musst du einen Zylinder mit entsprechendem Hub nehmen.
Dann ist das Druckbegrenzungsventil nichtig.
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Benutzeravatar
Sundancer
Bereichsmoderator
Beiträge: 353
Registriert: Do 28. Jan 2016, 18:05
Bewertung: 81
Wohnort: Waiblingen

Re: Holzsplter mit einem hydraulischen Spaltkreuz versehen!

Beitrag von Sundancer » Fr 17. Mai 2019, 21:05

Spaltmaxe hat geschrieben:Für die Spaltkreuzverstellung musst du einen Zylinder mit entsprechendem Hub nehmen.
Dann ist das Druckbegrenzungsventil nichtig.
...oder ein 3-Wege mit Mittelstellung gesperrt.
Dann kann man in beide Richtungen schrittweise fahren und in Mittelstellung bleibt das Spaltkreuz in Position stehen.

Gruß Yves

Edit: Ich sehe gerade erst den Screenshot oben. Das wäre genau das richtige Ventil. 3-Wege mit gesperrter MIttelstellung und in Arbeitsstellung (wenn das Spaltkreuz verfahren wird) ist der Druckdurchgang gesperrt (Hubzylinder zum Spalten nicht verfahrbar) was sicherheitstechnisch völlig richtig ist.
"A" und "B" wären die Anschlüsse für den Zylinder der Spaltkreuzverstellung und "T" ist die Druckleitung für das Folgeventil (für Zylinder Spalthub).
Aber Achtung... Das gezeichnete Druckbegrenzungsventil funktioniert als Überströmventil. Es begrenzt den Druck in allen Arbeitsleitungen (Spaltkreuzverstellung UND Spalthub) und wird auf Dauer oft recht heiß (was einen Ölkühler vorraussetzt!).
HVS 25 LC (Brennk.+Turbos von Sven)
2 x 1000 l Pufferspeicher + 11m² Flachkollies über PWT
Oventrop RTA 180 (auf 68°C) + Frischwasserstation Oventrop XZ-30
UVR1611 + BL-Net + CAN/IO 44 (D-Logg vom BL-Net auf Synology-NAS)
LambdaCheck mit zusätzl. Breitband-LSU 4.x

Antworten