Holzvorräte Jahresanfang

Zeigt uns wie Männer Holz machen.

Moderatoren: René, woodcracker

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2477
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 348
Wohnort: Leutkirch

Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21433 von Helmut » So 17. Feb 2019, 17:55

Hallo,
wie sieht es den bei euch so aus mit den Vorräten für den bishergen Winter? Irgendwie habe ich das Gefühl, egal wieviel Holz ich mache, im Frühjahr ist es aufgebraucht......Seit dem Schnee liegt, benötige ich jedenfalls um einiges weniger.
Im Moment habe ich noch ca. 6-7m Hartholz. Wenn nicht noch eine Kältewelle ohne Schnee einbricht, sollte das ausreichen.....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2796
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 664
Wohnort: Ostelsheim

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21434 von Stefan » So 17. Feb 2019, 18:09

Helmut hat geschrieben:Seit dem Schnee liegt...

Zum Schnee mussten wir heute 30 km weit fahren :D ,
20190217_152956.jpg
hab dann meine Regierung erst mal zum auftauen in die Sonne gestellt. 8-)

Hab bisher auch erst ca. 12 RM durch, aktuell feuer ich nur jeden zweiten Tag an, den Rest macht die Sonne...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2477
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 348
Wohnort: Leutkirch

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21435 von Helmut » So 17. Feb 2019, 19:25

Stefan hat geschrieben:[......den Rest macht die Sonne...

Die Sonne ist hier vor allem mir mit der Schneeschmelze beschaftigt. Auch wenn die Südseite vom Dach keinen Schnee mehr hat, liegt auf der anderen Seite noch 30cm Schnee auf dem Dach...... und im Garten sind es immernoch ca. 70cm.....Zumindest sehen die Hunde den Gartentisch nicht als Tisch, sondern eher als trockenen Liegeplatz an der Sonne :?

Aber dazu eine alte Bauernregel! " Den Schnee, den die Sonne holt, der kommt wieder!" .... Also ohne Regen kein Frühjahr ;) ... und das dauert noch
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1321
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 203
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21440 von 02pete » So 17. Feb 2019, 21:27

Hi,
vom Volumen her lief bisher nicht so viel wie im Vorjahr durch, das liegt aber sicher auch daran, dass ich Hartholz, das mir im Wege war, mit einlagerte. Allerdings frohlockte ich auch im Vorjahr um diese Zeit ob des geringen Verbrauches (nur Fichte). Zum Ende der Heizsaison waren unterm Strich auch wieder gute 20 Ster durch.
Noch zum Hartholz: Da ich den Füllraum mit Fichte immer komplett vollschlichte dachte (Zitat) "der Depp vorm Ofen" nicht an die höhere Energiedichte und schlichtete ebenfalls voll. Zum Glück ersetzte ich einige Tage vorher die defekte TAS. Somit beugte ich wenigstens dem Einfrieren der Kanalisation vor.
Und: Schnee gibt es bei uns nicht mehr. :Klatsch
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 594
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 178

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21446 von Gust » Mo 18. Feb 2019, 13:57

Helmut hat geschrieben:Hallo,
wie sieht es den bei euch so aus mit den Vorräten für den bishergen Winter? Irgendwie habe ich das Gefühl, egal wieviel Holz ich mache, im Frühjahr ist es aufgebraucht......Seit dem Schnee liegt, benötige ich jedenfalls um einiges weniger.
Im Moment habe ich noch ca. 6-7m Hartholz. Wenn nicht noch eine Kältewelle ohne Schnee einbricht, sollte das ausreichen.....

Bis zum heutigen Tage habe ich genau 19569 kWh verbraucht. (Holz: 14979 kWh, Gas: 4590 kWh)
Überraschenderweise waren es in der letzten Heizperiode bis zum 18.2.2018 genau 20137 kWh. (Holz: 17978 kWh; Gas: 2159 kWh)
Also nicht mal 1/2 Ster weniger als letztes Jahr...

Meine Holzvorräte für diese Heizperiode betragen nur noch knapp 2 Ster, aber das ist eigentlich jedes Jahr so. Bei Sonnenschein heize ich mit Gas, da muß ich wegen der kleinen Puffer nicht beim Einheizen aufpassen...
Sollte nochmal große Kälte ohne Sonnenschein kommen, habe ich noch knapp 2 Tonnen Holzbrikett als eiserne Reserve auf Lager, das bereits letztes Jahr gestapelte Holz für die nächste Heizperiode wird nicht angefasst...

Gruß Gust
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...

LuckyLuke
--Mitglied--
Beiträge: 92
Holzvergaser: So 20. Mär 2016, 13:36
Bewertung: 21
Wohnort: Königstein

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21448 von LuckyLuke » Mo 18. Feb 2019, 20:38

Noch 6 Ster im Keller, unter Dach 40 , im Wald .....
Gruß
Alois
SB HVS25LC, modifiziert, BJ 08/2014, Füllraum mit Schamotte ausgekleidet
Scheiben/Propeller-Turbos, Fingerrost und Rillen-AHK von Sven
Eigenbau-Brennkammer
2x1000 L Pufferspeicher
24 Röhren Solar von WUXI
200 L Warmwasserspeicher

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 498
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 136
Wohnort: Freiamt

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21450 von Spaltmaxe » Di 19. Feb 2019, 07:21

Habe bisher ca. ein fünftel weniger gebraucht .
Ist wohl auf die nicht so tiefen Temperaturen zurückzuführen. :Klatsch :Klatsch
Somit ist noch ein bischen mehr wie ein jahresvorrat Hack unter Dach
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Benutzeravatar
Sven
Globaler Moderator
Beiträge: 164
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:10
Bewertung: 33
Wohnort: Saarbrücken

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21459 von Sven » Mi 20. Feb 2019, 18:31

Also bei uns im Saarland war es auch sehr mild!!!!

Hoffe es zieht noch ein bisschen an damit ich wenigstens ca 8 rm kaufen kann :-)
Aber die Saison geht ja noch einwenig
LG Sven

lieber in heller flamme verbrennen, als langsam zu verglühen

Solarbayer HVS25LC 1600L Puffer mit Frischwasserstation
120m² Wohnfläche

Benutzeravatar
Reiner.E
--Mitglied--
Beiträge: 216
Holzvergaser: Di 2. Feb 2016, 19:23
Bewertung: 26
Wohnort: Göggingen

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21460 von Reiner.E » Mi 20. Feb 2019, 19:46

Hallo,

bei schaut das so aus das ich letzte Saison das letzte mal am 30.3 eingeheizt habe und 2138,50 kg Holz verheizt habe und diese Saison sind es bis heute 1545,20kg und wenn nichts ungewöhnliches dazwischen kommt werde ich einiges weniger brauchen.

Sonnige Grüße Reiner
ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit der UVR16x2
3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O45 CAN-MTX2 und CMI
DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

Benutzeravatar
peter78
--Mitglied--
Beiträge: 102
Holzvergaser: Mo 29. Feb 2016, 10:31
Bewertung: 22
Wohnort: Detmold

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21479 von peter78 » So 24. Feb 2019, 13:16

Hier im Lipperland furchtbar: ich habe erst knapp 10 RM verbrannt.
Sonst waren es bis ende Feb meist 15-20....

Folge ist, das ich keinen Platz für die 10 FM die ich schon gekauft habe frei machen kann.
Hier war quasi null schnee und null mal kälter als -8 und das nur an einzelnen Tagen.
Im Moment renn ich hier mit T-Shirt rum.
HV wird im Moment tatsächlich auch nur alle 2 Tage angemacht :-(

Grüße!

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2477
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 348
Wohnort: Leutkirch

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21683 von Helmut » Do 21. Mär 2019, 20:32

Schnee ist jetzt mal weg (zumindest hier am Anfang vom Tal), Heizen muss ich aber imernoch gut. Hoffe dass die ca. 3m noch ausreichen bis die Heizerei sich auf 2-3 mal Wöchentlich reduziert hat und man improfisieren kann was das Stückholz angeht. Es wird Frühling :Paniki

Der Vorrat (17-20 FM) für 2020-2021 ist schon geordert.....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1321
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 203
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag #21684 von 02pete » Do 21. Mär 2019, 21:30

Hi,
was für diese Saison vorgesehen war ist verheizt, Vorrat ist aber genügend da.
Heute erstmalig den Rendl nur für WW geheizt, abends noch den Kaminofen angeworfen und ohne lange Unterhose draussen gewesen. :!:
Weiter so!
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher


Zurück zu „Holz machen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste