Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Antworten
Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » Sa 26. Jan 2019, 18:03

Hi,

nachdem im Dezember der Schornsteinfeger spontan mal eben zur Messung vorbei geschaut hat und ich bereits vorher wußte, das die Kiste nicht mehr brauchbar läuft und ich was ändern muss, hab ich im Dezember die Seitenbleche rausgenommen, den Teer rausgefräst und die Öffnungen für Primärluft frei gemacht.
Die Messung "sah gut aus", lt. meinem Schwiegervater, denn ich war zu der Zeit arbeiten. Ergebnis und Rechnung liegt noch nicht vor.


Aber der Reihe nach:

"das die Kiste nicht mehr brauchbar läuft" ... bedeutet das die Abgastemperatur max. 90° erreicht hat ... egal ob ich vorher mit Holzkohle den Füllraum sowas von vorbereitet habe oder nicht ... 90° und ENDE und kalte Bude.
Sooo schlecht lief die Kiste noch nie.
Das Holz war übrigens Verpackungsmaterial für Alu und Kupfer ... war also sehr trocken.

Warum das mit den Schrägblechen rausnehmen? Weil ich mir da sonst keinen Reim drauf machen konnte ... war bereits alles andere gesäubert worden und beim ersten mal Füllraumboden erneuern hatte ich dort bereits Teer hinter gefunden ... wenn man den Boden schon raus macht, kann man da gleich mal kontrollieren - dachte ich mir und war ganz gut das ich es gemacht habe.

Nachdem ich die Bleche wieder eingesetzt hatte und ich auf Grund des Schorni-Termin's unter Zeitdruck war, hab ich mir das Abdichten mit HT-Silikon gespart und stattdessen auf beiden Seiten ein Alu-Vierkantrohr eingelegt - das war ein Fehler, überhaupt kein Silikon zu benutzen ... Abgastemperatur nun max. 120°, aber bei Aussentemperaturen unter Null wieder das Phänomen das "die Kiste nicht mehr brauchbar läuft".
Wir haben ja nun auch nicht wenig m² zu heizen.

Beim erneutem ausbauen der Bleche musste ich feststellen, dass Teer überall, wo das Silikon gefehlt hat dazwischen gelaufen ist.
Dadurch ist mir auch der Betonboden beim ausbau weg gebrochen.

Die Menge Teer ist wie ich finde nicht sehr viel, aber sammelt sich an den wenigen Stellen und reduziert die Menge Primärluft stark.

In den Alurohren war ebenfalls zumindest etwas Teer.


Nun muss ein neuer Boden her und ich überlege, den komplett zu machen, ohne Schrägbleche. :L

Die Primärluft möchte ich an der Vorderseite durch Stahlvierkantrohre nach oben zu führen und das aber anders als bisher ...
Die Viekrantrohre für Primärluft überlege ich mit HT-Silikon an den Füllraumwänden (sind ja "kalt") festzukleben und unten mit in den Beton zu setzen.


Nun die Fragen an die Experten hier:

Wie weit muss ich mit der Primärluft nach oben? Denke bis unter die Füllraumtür würde reichen?!

Wieviel Beton werde ich ca. brauchen? 10 oder 25 kg?

Ich überlege ausserdem, ob es Sinn macht, die Rohre so einzubauen, das die Primärluft 1x Vorne und 1x Hinten zur Seite bläst, das ein Wirbel im Füllraum entsteht.
Wäre allerdings deutlich aufwendiger als nur Vorne einzublasen.


Grüße
Mattes
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » Sa 26. Jan 2019, 18:13

Da fällt mir ein, das wenn die Schrägbleche raus sind, ich diese ggf. für ein Hohlbrandrütteln wiederverwenden kann.

Ich könnte mir vorstellen, vorne in die Front zwei Löcher zu bohren (da gibt es direkt unter der Füllraumtür einen Streifen, der nicht Wasserführend sein dürfte) und dort je eine Stange in den Füllraum einzuführen.

An den Stangen dann Stahlseile befestiegen, die die alten Schrägbleche anheben.

Das Ganze erstmal per Hand bedienen.

Frage: Wie bekomme ich die Stelle "Front/Stange" dicht?
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2555
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 366
Wohnort: Leutkirch

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Helmut » Sa 26. Jan 2019, 23:37

Hallo,
wenn du den Boden neu machst würde ich auf jeden fall einen Düsenrahmen einbauen (Da du ja schon eine Gussdüse verwendest) und die Secudärluftführung neu machen. Sec. Rohre direkt mit dem Düsenrahmen verschweißen.
Bei meinem 25er Orlan habe ich ca. 33kg Feuerbeton benötigt. Da du aber einen SB hast, der ja über eine Stahlplatte im Boden verfügt (wenn ich mich nicht ganz teusche), würde ich mir überlegen, das ganze mit Sand und Schamottsteinen zu machen.
Also Düsenkasten inkl. Secrohre verschweißen, Sand einfüllen, Schamottsteine drauf......
Wozu Beton einfüllen, wenns billiger bzw. einfacher geht, und wahrscheinlich sogar noch besser ist.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » So 27. Jan 2019, 00:22

Düsenkasten hab ich, aber null Ahnung wie ich oder jemand anderes das verschweißten soll / kann.

Die Idee mit Sand und Schamotte klingt sehr gut.

Hab auch überlegt, ob ich nicht alles mit Schamotte auskleide, auch die Seiten.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2555
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 366
Wohnort: Leutkirch

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Helmut » So 27. Jan 2019, 00:57

Mathias hat geschrieben:Düsenkasten hab ich, aber null Ahnung wie ich oder jemand anderes das verschweißten soll / kann....
So habe ich es gemacht, von Rene abgeschaut (der hat einen SB).
Wenn du nicht selber schweißen kannst etc... evtl. einer in deinem Freundeskreis? Jedenfalls würde ich den Düsenkasten nicht mehr ohne direkt verschweißte Sec.Luftführung verbauen. Könntest das natürlich auch mit Edelstahlwellrohr irgendwie "zusammenbastel"....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » So 27. Jan 2019, 01:24

Sieht wirklich gut aus, aber .... ich kriege das nicht so hin und kenne auch sonst niemand der sich da dran traut ... muss mal hier den Schlosser im Ort fragen was der meint.

Problem ist auch, das ich schlecht an die Sekundär Öffnung komme.
Da war ich auch schon einmal dran und hab das mit HT Silikon geklebt ... hält aussen deutlich länger als innen :oops: .
Müsste ich erst ab bekommen und gucken ob das überhaupt möglich ist da durch zu bohren.

Wenn das ganze verschweißt wäre, könnte ich den Rest mit Sand ... Schamotte ... jetzt wo kalt ist ... :roll: macht mega Spass mit Holz zu heizen.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

iriswolfgang
--Mitglied--
Beiträge: 201
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:43
Bewertung: 55
Wohnort: Bad Ditzenbach

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von iriswolfgang » Mo 28. Jan 2019, 09:17

Hallo Mattes,
habe ja letztes Jahr bei meinem 40 LC den Boden erneuert, da waren 25 Kg mehr als genug.
MfG Wolfgang
Vigas 40 LC, mit Brennraumfühler. Große Brennkammer, Turbos und Holzgasverteiler (Sven), Metalldüse (Friedrich).
5000 Lt. Pufferspeicher. Solaranlage, knappe 10 m², Öler als Backup.

Benutzeravatar
digger
--Mitglied--
Beiträge: 248
Registriert: Do 11. Feb 2016, 12:44
Bewertung: 44
Wohnort: Koberg

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von digger » Mo 28. Jan 2019, 10:09

Moin,
Bei meinem 60kw Orkan hab ich 60kg benötigt. Und ich kann nur empfehlen, das die Luftzufuhr mit dem Düsenkasten verschweißt wird. Seit dem ich den neuen Boden und die Düsen drin habe, läuft das Ding wie n großer
Nur Hubraum zählt

Orlan Super 60KW mit Eigenbau-Brennkammer in Sarg-form
11qm Solar
4000l Puffer
Holzgasteiler und Düsenkästen von Sven
Gussdüsen von Friedrich

und immer dreckige Finger von Ami-Motoren 8-)

Benutzeravatar
Bodo
--Mitglied--
Beiträge: 31
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:04
Bewertung: 1
Wohnort: Badbergen

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Bodo » Mo 28. Jan 2019, 12:54

digger hat geschrieben:Und ich kann nur empfehlen, das die Luftzufuhr mit dem Düsenkasten verschweißt wird.
Wie hast du die zwei Düsen verbunden? Ich habe die extra flexibel gelassen, weil die Secundarluftrohre vorher auch Lose waren damit sie sich ausdehnen können.
Gruß Bodo

Orlan 60 Super, Umbau Lufttrennung mit Orginallüfftern, Flammtronik mit Drehzahlregelung, Düse von Jens, Umbau Brennkammer, 5000l Puffer, Frischwasserstation, 15m2 Solar

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » Mo 28. Jan 2019, 19:25

25 kg sind bestellt.

Was mir noch fehlt ist ne Angabe, wie hoch die Primärluft muss.

Da wurde hier von einigen Experimentiert.

Den Düsenkasten verschweissen ... ich überleg noch
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
digger
--Mitglied--
Beiträge: 248
Registriert: Do 11. Feb 2016, 12:44
Bewertung: 44
Wohnort: Koberg

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von digger » Mo 28. Jan 2019, 19:52

Zitat: Wie hast du die zwei Düsen verbunden? Ich habe die extra flexibel gelassen, weil die Secundarluftrohre vorher auch Lose waren damit sie sich ausdehnen können.


Komplett beidseitig mit den Rohren verschweißt. Im dösen hab ich bis dato keine Risse um die Kästen.
Mfg
Nur Hubraum zählt

Orlan Super 60KW mit Eigenbau-Brennkammer in Sarg-form
11qm Solar
4000l Puffer
Holzgasteiler und Düsenkästen von Sven
Gussdüsen von Friedrich

und immer dreckige Finger von Ami-Motoren 8-)

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2555
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 366
Wohnort: Leutkirch

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Helmut » Mo 28. Jan 2019, 20:03

Mathias hat geschrieben:...
Den Düsenkasten verschweissen ... ich überleg noch
Lass die Überlegungen! Mein Tipp mach es!!! Die erste Stelle wo die Secundär Luft undicht wird, ist zwischen Düsenkasten und Beton! Das kann eigentlich gar nicht anders sein, da sich die Materialien verschieden ausdehnen. Wenn die Sec luft mit dem Düsenkasten verschweißt ist, spielt es keine Rolle wenn ein Spalt zwischen Metall und Beton (Oder Sand mit Schamottsteinen) ist. Der geht auch wieder mit der Zeit zu, da er nicht von innen durch die Secluft frei geblasen wird.

Egal wie, der Düsenkasten muss mit der Secluft eins sein! Evtl. ausmessen die Luftführung anderst an den Düsenkasten setzen, am ofen die Sec. Rohre dementsprechend absägen und nur mit Wellrohren (mit Schellen fixiert) verbinden und alles mit Beton ausgießen? Wenn der Beton um die Rohre geht, bleibt er dort eigentlich auch Dicht so lange genügend Bedenkung von oben vorhanden ist, damit der Betonboden dort nicht bricht.
Ich weiß nicht wie das beim SB ist, aber beim Orlan hätte ich mir durchaus auch vorstellen können.
Der Vorteil beim SB dsbzgl., die Düse liegt auf dem Metallboden auf.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2555
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 366
Wohnort: Leutkirch

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Helmut » Mo 28. Jan 2019, 20:06

digger hat geschrieben:Komplett beidseitig mit den Rohren verschweißt. Im dösen hab ich bis dato keine Risse um die Kästen.
Und selbst wenn sich risse im Beton bilden, oder sich ein Spalt zwischen Beton und Metall bildet, spielt es keine Rolle, weil es eine komplette Düse ist und die Sec. luft nur einen Weg hat ;)
Durch den spröden Beton kommt die Sec. luft irgendwann durch, vor allem weil ja immer frische saubere Luft zugeführt wird und die Spalten frei bläst.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 794
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 141
Wohnort: Herten

Re: Primärluftführung + Füllraumboden erneuern

Beitrag von Mathias » Mo 28. Jan 2019, 22:28

Risse hab ich am Kasten keine gehabt ... mir ist der Beton auf der anderen Seite beim Ausbau der Schrägbleche rausgebrochen.

Arbeitskollege kann schweissen ... muss nur alles ausmessen und besorgen.

Wenn ich die alten Rohre nur teilweise abtrenne, so das der Kollege das schweissen kann, müsste ich das mit einem größeren Rohr (als Muffe mit HT Silikon) wieder verbinden können.
Dann Zement drauf und gut ist.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Antworten