HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: Vorstellen

Beitrag #19985 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 10:11

Hallo aus der nähe von Bad Freienwalde
Ich heiße Thomas bin 56 Jahre jung und leidenschaftlicher Holzheizer.
Seit 2005 heizten wir mit enien Vigas 14,9kw 50cm scheitlänge und 2x SLS
Puffer 1000l , 7m Edelstahlschornstein gedämmt 180mm innen,und
Zugregler.
Buderus Ölheizung 21kw zur Reserve.
Im Mai 2018 Umstieg auf HVS 25 LC von Solarbayer,weil der alte Kessel
unheimliche Siedegeräusche hatte, und im vorderen Füllkammerbereich (noch nicht Wasserführend)
einen 20cm langen Riss.
Der neue Solarbayer ist mit Lambdaregelung einfach Klasse,nach 40 Kesselfüllung keinen Hohlbrand
wirklich ruhigen Abbrand,und Restsauerstoff um 1,35.
(wahrscheinlich der neuen Primärluftführung zu verdanken) und sehr
wenig Asche im füll-sowie im Brennraum.
Einen Saugzugventilator haben wir uns auch noch gegönnt.
Beheitzt werden 140m² Wohnfläche und 60m² nebengelass.
Wir Heizen mit Eiche,Esche,Robinie,Birke, Kiefer mindestens 3 Jahre abgelagert.
Ein wenig eigener Wald zum austoben,fithalten und Motorsägen quälen.
Na dann auf einen schönen kalten Winter !!!!!! ;)
Mit freundlichen Grüßen
Thomas

LuckyLuke
--Mitglied--
Beiträge: 63
Holzvergaser: So 20. Mär 2016, 13:36
Bewertung: 16
Wohnort: Königstein

Re: Vorstellen

Beitrag #19986 von LuckyLuke » Mi 31. Okt 2018, 11:08

Servus Thomas,
willkommen im Forum,
ich hab auch den 25LC seit 2014 mit einigen Modifikationen, bisher recht problemlos.
Gruß
Alois
SB HVS25LC, modifiziert, BJ 08/2014, Füllraum mit Schamotte ausgekleidet
Zickzack-Turbos, Fingerrost und Rillen-AHK von Sven
Eigenbau-Brennkammer
2x1000 L Pufferspeicher
24 Röhren Solar von WUXI
200 L Warmwasserspeicher

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: Vorstellen

Beitrag #19987 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 12:54

Hallo Alois
Ich hab mal ein paar Fragen.
Kann man ohne weitere veränderung am Kessel andere Turbulatoren verwenden um die Abgastemp.
zu senken und den Wirkungsgrad zu erhöhen?
Ich habe gelesen das viele mit anderen turbos eine niedrigere Abgastemp.haben.
Meine Abgastemp. liegt bei sauberen Kessel so um die 200°C und ich Denke im Kernstrom um einiges höher.
Bei dieser Abgastemp. ist die Kesseltemp. um die 65-68° bei leeren Puffer und Ladomat mit 63° Patrone.
Welche Turbolatoren sind für meinen HVS LC 25kw geeignet, und wo bekomme ich diese zu Kaufen?
Die originalen turbos sind ja wirklich nicht sehr gewändelt, und auch nicht sehr lang.

Grüße Thomas

Benutzeravatar
Reiner.E
--Mitglied--
Beiträge: 189
Holzvergaser: Di 2. Feb 2016, 19:23
Bewertung: 23
Wohnort: Göggingen

Re: Vorstellen

Beitrag #19988 von Reiner.E » Mi 31. Okt 2018, 14:10

Hallo Thomas,

das sieht aus als ob die Anheizklappe nicht ganz schließt und 63°C RL Temp ist unterste Grenze wobei dann 65-68°C HV Temp keine große Leistung vorhanden ist oder die Rücklaufanhebung funktioniert nicht und es kommt wesentlich kälteres RL Wasser in den HV. Andere Turbos kannst du so verwenden.

Sonnige Grüße Reiner
ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit der UVR16x2
3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTX2 und CMI
DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

LuckyLuke
--Mitglied--
Beiträge: 63
Holzvergaser: So 20. Mär 2016, 13:36
Bewertung: 16
Wohnort: Königstein

Re: Vorstellen

Beitrag #19989 von LuckyLuke » Mi 31. Okt 2018, 15:34

arkolino2007 hat geschrieben:Hallo Alois
Ich hab mal ein paar Fragen.
Kann man ohne weitere veränderung am Kessel andere Turbulatoren verwenden um die Abgastemp.
zu senken und den Wirkungsgrad zu erhöhen?
Ich habe gelesen das viele mit anderen turbos eine niedrigere Abgastemp.haben.
Meine Abgastemp. liegt bei sauberen Kessel so um die 200°C und ich Denke im Kernstrom um einiges höher.
Bei dieser Abgastemp. ist die Kesseltemp. um die 65-68° bei leeren Puffer und Ladomat mit 63° Patrone.
Welche Turbolatoren sind für meinen HVS LC 25kw geeignet, und wo bekomme ich diese zu Kaufen?
Die originalen turbos sind ja wirklich nicht sehr gewändelt, und auch nicht sehr lang.

Grüße Thomas

Servus Thomas,
andere Turbos:
welche min. Abgastemperatur verträgt dein Kamin? Wie misst du die Abgastemperatur? Die Anzeige von SB zeigt mind. 40° weniger an.
Anscheinend hat dir der HB antike Technik in Form eines Laddomat statt einer Laddotronic eingebaut,
hier würde ich auf jeden Fall die Patrone auswechseln, um auf höhere Temp. zu kommen, 77° im VL sollten es schon sein
Turbos hat spikisveni diverse hergestellt, Zickzack- und Scheiben-Turbos, die Kommunikation mit ihm ist z.Zt. ????
Schreib ihm mal eine PN
Gruß
Alois
SB HVS25LC, modifiziert, BJ 08/2014, Füllraum mit Schamotte ausgekleidet
Zickzack-Turbos, Fingerrost und Rillen-AHK von Sven
Eigenbau-Brennkammer
2x1000 L Pufferspeicher
24 Röhren Solar von WUXI
200 L Warmwasserspeicher

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2525
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 586
Wohnort: Ostelsheim

HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19990 von Stefan » Mi 31. Okt 2018, 16:41

Der Ordnung halber hab ich das mal in einen eigenen Fred gepackt.

Thomas, kannst du die realen Temperaturen irgendwie messen? Also mit einem anderen Thermometer am Rücklauf oder einem Backofen / Bratenthermometer die Abgastemperatur?
Und Bilder von der Brennkammer und dem Bereich hinter der Anheizklappe machen? Die sind oft aufschlussreich für uns.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: Vorstellen

Beitrag #19992 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 16:57

Hallo Reiner
Die Anheizklappe ist komplett dicht ,sonst würde ja der Lambdawert in die Höhe schiessen.
Die Rücklaufanhebung öffnet schon bei 63° und wenn der Rücklauf vom Puffer und Haus nach ca. einer Stunde
auch Wärmer wird, dann steigt die Kesseltemp. über 70°.
Ich hatte mich vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt.
Bei der 72°patrone wie sie original eingebaut war, geht der Kessel nach ca.1-2 Stunden mit dem Abgas weit über 200°
und mit dem Kesselwasser über 80-85 und regelt dann runter.
Deshalb habe ich die 63° Patrone eingebaut.
Der Lambdawert ist den ganzen Abbrand durch bei ca. 1,35 nur zum Ende hin geht der Lambdawert natürlich nach oben.
Wenn ich bessere Tubulatoren bekommen würde,könnte ich doch die 63° patrone im Ladomat belassen oder?
Ich verheize nur minimum 3 Jahre abgelagertes Holz mit einer Holzfeuchte von 10-20%.
Mit dem neuen Kessel bin ich sehr zufrieden,nur ist die Abgastemp.manchmal ein wenig zu hoch und damit
der Wirkungsgrad nicht Optimal.
Noch eine Anmerkung:
Ist es normal das man in bestimmten Foren als HVS oder Vigas Heizer nicht beachtet wird, :-( obwohl die Kessel im
Preis-leistung sehr gut sind.

Beste Grüße aus Bad Freienwalde

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19993 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 17:34

Hallo Alois
Danke für deine Antwort
Habe einen gedämmten Edelstahlschornstein180mm innendurchmesser mit 7m höhe und keine Ahnung
welche min temp.ich da fahren kann.
Ich weiß das die gemessene Abgastemp.in der Steueung nicht der wirklichkeit entspricht und werde mir ein
Thermometer bis 500° zulegen und dann messen.
Die gesamte Heizungsanlage ist 2005 selbstgebaut worden mit den Vigas 14,9 und 2x 1000l.
Ich habe nur den Kessel ,jetzt HVS 25kw mit Laddomat und Verrohrung Vor u. Rückl. 1 1/2"getauscht.
Den Laddomat hat man mir bei Solarbayer verkauft mit 72° Rücklaufanhebung und sagte mir das das Teil
ausreichend wäre.
Grüße Thomas

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19994 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 17:52

Hallo Stefan
Die Brennkammer ist grauweis mit ganz geringen Ablagerung, und diese lassen sich ganz einfach mit einem langen Handfeger
abfegen.
Und genauso sehen die Wärmetauscher aus, minimale Ablagerungen die man mit einem weichen Heizkörper Flaschenputzer 50mm
durchmesser entfernen kann und ganz wenig Flugasche und das alle 14 Abbrände,finde ich super.
Ich wollte eigentlich nur bessere turbos mit denen ich meine Abgastemperatur ein wenig runter bekomme.
Die Abgastemperatur ist im moment auf 210° eingestellt die der Kessel mit der 72° Laddomat patrone sehr schnell erreicht
Beste Grüße Thomas

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2525
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 586
Wohnort: Ostelsheim

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19995 von Stefan » Mi 31. Okt 2018, 18:10

Hört sich alles gut an,
arkolino2007 hat geschrieben:um die 65-68° bei leeren Puffer und Ladomat mit 63° Patrone.
hätte auf andere Fehler schließen lassen können. Wobei du einmal von einer 63° und dann von 72° C Patrone schreibst.

Um die Temperaturen zu ermitteln sollte so was ausreichend sein, es geht ja nicht ums halbe °C. Hab die Leitung des Fühlers sogar mal in der Brenkammertür eingeklemmt, bevor ich dort einen Fühler verbaut hatte. Die hat nicht mal Schaden genommen...

Die "Treppenturbus" von Sven sind meines Wissens nach sehr effektiv, für viele Kessel sogar zu effektiv. Wenn du so was einbaust musst du mit der Abgastemperatur runter um dem Kessel nicht zu viel Leistung abzuverlangen.
Helmi hat vielleicht noch welche liegen.

Es kann auch schon helfen einfach nur 10 mm Löcher in die originalen Turbus zu bohren, Grate dran lassen. Das stört die linearen Strömungen entlang der Wendel und sorgt so billig für eine bessere Übertragung der Wärme in die Tauscherrohre.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19996 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 18:49

Hallo Sefan
Ich habe die 72 patrone nur gegen die 63ziger getauscht um die Abgastemperatur einwenig niedriger zu halten, weil die Steuerung ab den
eingestellten 210° dann regelt und der Kessel dann nicht mehr Vollast läuft. Mit der 63ziger ist die Abgastemperatur laut Steuerung um die 200°
Dann werde ich erst mal die Turbolatoren probieren.
Wie komme ich denn an den spikisven heran?
Bis dann Thomas

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2525
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 586
Wohnort: Ostelsheim

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19998 von Stefan » Mi 31. Okt 2018, 18:59

Sveni und Helmi

Muss der Kessel Vollast laufen? Am effektivsten läuft er mit der niedrigst möglichen Abgastemperatur bei der er noch sauber brennt. Da ist dann die Leistung niedriger, das bedeutet aber lediglich dass er mit gleichen Holzmenge länger brennt und dabei mehr Energie in die Puffer fördert als in kürzerer Zeit mit höherer Abgastemperatur.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #19999 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 19:22

Hallo Sefan
Ich glaube ihr habt wirklich Recht.
Ich verrenne mich gerne in eine falsche Richtung, und ich will meinen Kessel
ja auch nicht komplett Tunen,nur mit anderen (besseren) Turbos Optimieren.
Veilleicht bekomme ich ja von dem Sven die turbos.
Bis dann Thomas

Benutzeravatar
jumbo
--Mitglied--
Beiträge: 26
Holzvergaser: Mo 8. Feb 2016, 07:07
Bewertung: 8
Wohnort: aystetten

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20000 von jumbo » Mi 31. Okt 2018, 19:25

Hallo Thomas,
ich habe noch Treppenturbos von Sven die ich nicht mehr benötige.
Die kannst du für ein paar Euronen haben.
Schick mir eine PN.
Du kannst aber auch gerne Sven kontaktieren, der hat mit Sicherheit gute Tipps für dich.

Grüße Klaus
SB 25 KW (2008), 2 x 1000 Puffer, Flammtronik 2 Gebläse (2015), große Brennkammer von Sven, Betondüse von Martin, Frischwasserstation, Solarröhren 3 Felder, PV-Anlage 8 KWp

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20001 von arkolino2007 » Mi 31. Okt 2018, 19:47

Hallo Klaus
Erst mal Danke für dein Angebot
Werde gerne auf dich zurückkommen falls der Sven keine Zeit oder keine mehr hat.
Ich habe ihn gerade Kontaktiert und warte erst mal ab.
Bis dann und nochmal schönen Dank für deine Hilfe :Klatsch
Thomas

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2212
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 316
Wohnort: Leutkirch

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20002 von Helmut » Mi 31. Okt 2018, 21:06

Hallo Thomas,
ich kann dir ein Angebot machen. Wenn du mir sechs 50cm lange (oder auch gern längere...) massive schweißbare (alte nägel, Baustahl etc...) Eisenteile schickst, schicke ich dir meine gebrauchten Treppenturbos in der Länge von 50cm (wurden abgelängt auf meinen Orlan25).
Hatte die Teile bei mir verbaut, sind aber zu scharf bei mir.
Wenn du also etwas "Metall" übrig hast, wird der Edle Stahl von Sveni nicht in meinem Gartenzaun verbaut und du könntest mal testen ob sie bei dir passen ;-)
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

LuckyLuke
--Mitglied--
Beiträge: 63
Holzvergaser: So 20. Mär 2016, 13:36
Bewertung: 16
Wohnort: Königstein

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20009 von LuckyLuke » Do 1. Nov 2018, 03:03

jumbo hat geschrieben:Hallo Thomas,
ich habe noch Treppenturbos von Sven die ich nicht mehr benötige.
Die kannst du für ein paar Euronen haben.
Schick mir eine PN.
Du kannst aber auch gerne Sven kontaktieren, der hat mit Sicherheit gute Tipps für dich.

Grüße Klaus


Servus Thomas,
du kannst auch die gebrauchten Turbos nehmen, die kennen keinen Verschleiss ;)
Gruß
Alois
SB HVS25LC, modifiziert, BJ 08/2014, Füllraum mit Schamotte ausgekleidet
Zickzack-Turbos, Fingerrost und Rillen-AHK von Sven
Eigenbau-Brennkammer
2x1000 L Pufferspeicher
24 Röhren Solar von WUXI
200 L Warmwasserspeicher

iriswolfgang
--Mitglied--
Beiträge: 186
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:43
Bewertung: 49
Wohnort: Bad Ditzenbach

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20020 von iriswolfgang » Do 1. Nov 2018, 11:47

Hallo Thomas / arkolino2007
bei deinem 25 LC stimmen sicherlich ein paar grundlegende Einstellungen nicht, hast du schon einmal versucht die Gebläseleistung zu verändern/reduzieren? Welche Gebläseeinstellung hast du eingestellt.
Habe bei meinem 40 LC mit 1 1/4 Zoll Verrohrung auch eine 72 Grad Rücklaufanhebung und halte diese auch für dringend notwendig.
Wenn ich bei mir mit Gebläseleistung 0 (100%) fahre geht meine Temperatur auch auf 84 Grad und darüber. Mit gedrosselter Gebläseleistung von -3 komme ich auf 76-78 Grad, muss man halt ausprobieren. 200 Grad Abgastemperatur sind bei einem Edelstahlkamin viel zu hoch. Fahre bei mir mit ca. 150 Grad und habe am Kaminkopf immer noch 75-80 Grad.
Deine Agastemperatureinstellung von 210 Grad ist viel zu hoch. Bitte mal reduzieren!
Danach kannst du immer noch Löcher in die Turbos bohren und durch eingesteckte Schrauben für eine bessere Verwirbelung sorgen oder/und mit seitlichen Abgasbremsen arbeiten um für eine niedrigere Abgastemperatur zu sorgen.
MfG Wolfgang
Vigas 40 LC, mit Brennraumfühler. Große Brennkammer, Turbos und Holzgasverteiler (Sven), Metalldüse (Friedrich).
5000 Lt. Pufferspeicher. Solaranlage, knappe 10 m², Öler als Backup.

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: HVS25 LC Kessel und Abgastemperatur

Beitrag #20025 von arkolino2007 » Do 1. Nov 2018, 14:58

Hallo Wolfgang
Das mit der Gebläseleistung werde ich mal machen,und die 72° Rücklaufanhebung baue ich auch
wieder ein.
Bessere Turbos werde ich dann mal Probieren.
Vielen Dank für die Ratschläge,werde dann berichten wie er dann läuft.
Grüße Thomas


Zurück zu „Vigas“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stefan und 0 Gäste