Weichholzbriketts /// Abgaswerte

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 446
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 79
Wohnort: Neversdorf

Weichholzbriketts /// Abgaswerte

Beitrag #19640 von burns635csi » Mi 26. Sep 2018, 20:40

Hallo Leute, ich habe heute das erste mal für die neue Heizsaison angeheizt.
Hab dann nach ca. 8-10 Minuten den Co wert angeschaut. Dann wollte ich meinen Augen nicht trauen :ugeek:
Co wert bei 37 ppm (nach 10 min?).

20180926_171615.jpg


Hab dann direkt meinen 6er gestartet, um mal zu schauen ob am Auspuff der CO wert nach oben schnellt....... Ja tut er.

Als der Atmos warm war, habe ich erneut gemessen. Wie erwartet dann knapp unter
50 ppm co.

Heizmaterial sind 100% Weichholzbriketts.

Frage.

-Brennen Holzbriketts sauberer vom START weg als normales Scheitholz???

Es stört mich natürlich nicht? :lol: Aber wundern tut es mich schon ein wenig :?:

Liebe Grüße Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Atmos DC 30 GSE frisiert.
Drehzahlregelung Pid/Fu über Brennraumtemp.
Luftwaage (Gust) / Lambdacheck
Abgastemperatur 95 Grad
CO Messung
:Angel1

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 556
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 160

Re: Weichholzbriketts /// Abgaswerte

Beitrag #19658 von Gust » Do 27. Sep 2018, 09:33

burns635csi hat geschrieben:-Brennen Holzbriketts sauberer vom START weg als normales Scheitholz???

Ist zumindest bei meinem Kessel ähnlich wie bei dir. Ich habe allerdings erst bei 70°C Kesseltemperatur CO gemessen; wie früher der Kaminkehrer bei der Erstmessung, bevor die Messpflicht mit den Zusatzkosten für den Betreiber eingeführt wurde...
Hauptsache, die Brennkammertemperatur ist hoch genug (>630°C bei meinem Kessel) und die wird mit den Weichholzbriketts recht schnell erreicht; mit "normalem" großstückigem Fichtenholz dauert das viel länger.

Gruß Gust
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 446
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 79
Wohnort: Neversdorf

Re: Weichholzbriketts /// Abgaswerte

Beitrag #19674 von burns635csi » Fr 28. Sep 2018, 20:47

Gust hat geschrieben:
burns635csi hat geschrieben:-Brennen Holzbriketts sauberer vom START weg als normales Scheitholz???

Ist zumindest bei meinem Kessel ähnlich wie bei dir. Ich habe allerdings erst bei 70°C Kesseltemperatur CO gemessen; wie früher der Kaminkehrer bei der Erstmessung

Gruß Gust


Hallo Gust, ja das finde ich ganz erstaunlich. Aber es ist ja ganz erfreulich und kann ja nur gut für den Wirkungsgrad sein :D
Atmos DC 30 GSE frisiert.
Drehzahlregelung Pid/Fu über Brennraumtemp.
Luftwaage (Gust) / Lambdacheck
Abgastemperatur 95 Grad
CO Messung
:Angel1

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2145
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Weichholzbriketts /// Abgaswerte

Beitrag #19677 von Helmut » Fr 28. Sep 2018, 22:14

Wenn zerhäckseltes und wieder zusammengepresstes Holz einen schlechteren Wirkungsgrad (inkl. CO Wert) wie Stückholz hätte, würden die ganzen Häcksler und Vollernter ja gar keinen Sinn machen :Paniki :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie


Zurück zu „Optimierung und Tuning von Holzvergaserkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste