Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1152
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 200

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19278 von René » Sa 16. Jun 2018, 13:59

interessant wie bei euch die Düsen aussehen. Meine ist noch ohne Verzug. Kann es sein, dass du und Helmut mit Hohlbränden zu kämpfen habt und dadurch dort eine Wahnsinnshitze entsteht? Und dadurch auch der Boden kaputt geht? Irgendwie erscheint mir das schon heftig. Bei Heinrich funktionierts ja auch, obwohl er mit Vollgas seinen Kessel quält. Vielleicht müsst ihr noch nen Glutschubser nachrüsten.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19280 von GuSel » Sa 16. Jun 2018, 14:42

Ich weiss langsam nix mehr. Ich weiss auch nicht ob Sveni da noch nen neuen Kasten drum herum zimmern kann. Ich gehe eher davon aus, dass ich eine Andalusit Düse bestelle mit den einfachen drei Löchern und ohne Hokus Pokus.

Einen Versuch geb ich dem Ofen noch. Danach wichs ich den raus und bau was anderes ein.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19281 von Helmut » Sa 16. Jun 2018, 17:38

Hallo,
ich denke wohl, bei mir hängt es sicherlich mit der hohen Abgastemperatur zusammen, da man diese ja auch nur bekommt wenn man dementsprechend ein Glutbett hat. Was Hohlbrände natürlich fördert. Bei mir ist der Boden jedoch noch inordnung. Selbst dort wo die Düse bzw. der Düsenkasten nicht mehr am Beton anliegt.

Wenn den endlich mal die Kaminsanierung gemacht ist, gebe ich meinem Orlan ebenfalls nochmal sein Chance und werde die Abgastemperatur massiv runterdrehen. So lange die BRK Temp bei 500-600° am BRK Ausgang ist, sollte es kein Problem sein.
Wenn das wieder nix wird, werde ich mich ebenfalls nach einem anderen Ofen umsehen. Bleibe aber beim HV......

Könnte mir auch vorstellen, dass die Düse bzw. Düsenkasten bei Guido nur so aussieht, weil sie ja komplett der Temp in der BRK ausgeliefert war durch den teilweise weggebrochenen Boden.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2388
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 564
Wohnort: Ostelsheim

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19282 von Stefan » Sa 16. Jun 2018, 19:46

Gusel hat wohl wie ich einen Mörtel erwischt, das funktioniert nicht,
es muss doch schon ein Beton sein.

Dass Hohlbrände den Düsen zusetzen ist auch nix neues, deshalb sind die zu vermeiden. Richtiges einstapeln und minimale Primärluft und die isolierende Yton- Brennkammer reichen bei mir aus um jeglichen Ärger damit zu vermeiden.
Nicht dass es deshalb keine gibt, manchmal brennt er stundenlang hohl, dann glüht halt die Kammer ohne Flamme aber die Werte sind einwandfrei und stinken tut es auch nicht. Funktioniert aber nur weil primär nach dem Anheizen auf 12% begrenzt ist und nur durch 6 kleine Löcher in den Füllraum gelangt.

Der Orlan ist eine Zicke, je kleiner desto schlimmer. Da ist viel Gefühl und "reindenken" bei Umbau und Betrieb gefragt. Nennleistung oder gar drüber fahren geht gar nicht. Hab erst Ruhe seit ich meinen 40er mit so um die 20 kWh vor sich hin werkeln lasse. Da der kleine die gleiche Düse hat müsste er auf Nennleistung gut zu betreiben sein, nur mehr funktioniert halt auf Dauer nicht.

Wenns einfach sein soll würde ich einen Attack in den Heizraum stellen, der hat fast alles was 3 mal teurere Kessel bieten und funktioniert recht problemlos.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2388
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 564
Wohnort: Ostelsheim

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19287 von Stefan » Mo 18. Jun 2018, 01:12

Hier noch ein relativ aktuelles Beispiel, gut halb voller Kessel, das war kaum mehr als in einen 25er rein passen würde:
FT 18 06 13.JPG


Ab ca. 0 Uhr liegt nicht mehr genug Holz auf der Glut um die über der Düse zu komprimieren, Brennkammertemperatur und Abgastemperatur fallen ab, die Flamme ist auch weg.
Wäre Primär jetzt nicht so rigide begrenzt würde die im Versuch die Abgastemperatur zu halten das restliche Holz im Füllraum verbrennen. Dafür würde dann keine Sekundärluft mehr benötigt, die Düse damit nicht mehr gekühlt und somit zu heiß.
Dafür wäre der Brennraum kalt geworden, wenn das meiste schon im Füllraum verbrannt ist brennt es in der Kammer halt nicht mehr. Macht auch warm, hat aber mit Holzvergasung nichts mehr zu tun. :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19288 von Helmut » Mo 18. Jun 2018, 07:00

Stefan hat geschrieben:Dafür wäre der Brennraum kalt geworden, wenn das meiste schon im Füllraum verbrannt ist brennt es in der Kammer halt nicht mehr. Macht auch warm, hat aber mit Holzvergasung nichts mehr zu tun. :roll:


Bringt aber nix, wenn man mit einer so niedrigen Abgastemperatur von 150° nicht fahren kann :Paniki .
So macht man eben seine Erfahrungen
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2388
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 564
Wohnort: Ostelsheim

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19302 von Stefan » Di 19. Jun 2018, 13:21

Bin mir nicht sicher dass die Abgastemperatur im zweiten Teil des Abbrandes noch so hoch sein muss.
Immerhin ist dann alles Wasser aus dem Holz schon verdampft, die Pyrolyse überwiegend durch und der Wasserstoff damit bereits verbrannt.
Das Rauchgas müsste also "knochentrocken" sein.
Vielleicht wäre es sogar besser nun "vom Gas zu gehen" und dem trockenen Rauchgas mehr Zeit zu geben das in der ersten Hälfte des Abbrands angefallene Kondensat aufzunehmen?
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19304 von Helmut » Di 19. Jun 2018, 16:52

Naja, wenn ich unseren Schornstein ansehe, hat dieser jedenfalls zuviel Feuchtigkeit abbekommen.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19509 von GuSel » Mo 3. Sep 2018, 09:00

Moin Leute,

und wie jedes Jahr nehme ich mir vor den Ofen im Frühjahr zu reparieren und mache es erst wenns kalt wird... :roll:

Hab jetzt alles da. Feuerbeton, neuen Kasten, Basaltfasern zum bewähren, und für die Luftführung Edelstahlwellrohr in DN16. Noch irgendwelche Tips bevor ich Mittwoch das Zeug verarbeite?

Gruß
Guido

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19521 von GuSel » Fr 7. Sep 2018, 09:09

Decke ist drin. Das mit dem Edelstahlwellrohr hat leider nicht funktioniert. Zu starr und unflexibel.

Beton mit Basaltfasern und Plastikrohr ist es jetzt geworden. Ich lass das jetzt bis Sonntag in der Verschalung und nächste Woche Freitag oder so werde ich mal anheizen.

Fraglich ist aber ob die Düse noch dicht abschliesst. Im neuen Kasten sieht man, dass die ordentlich nach innen verzogen ist...

C943052A-566C-4959-8EF5-13CA50A91E96.jpeg

CB827518-E73A-4BBB-A431-87DF0D47C973.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Optimierung und Tuning von Holzvergaserkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste