Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19037 von GuSel » Sa 7. Apr 2018, 13:06

Moin Leute,

so langsam endet die Heizsaison bei uns. Dieses Jahr möchte ich keine Überraschungen und fange früh an mit der Sanierung. Ich werde den Kandern Beton komplett rausbrechen und von neu anfangen. Dieses mal auf keinen Fall mehr Kandern Feuerzement. Daher hoffe ich hier auf gute Ideen damit die kommende Betondecke dauerhaft hält.

Folgende Ideen habe ich schon:
- kein Kandern Zement sondern Rath Carath 1200 D oder habt ihr noch was besseres?
- Beton mit Metallfasern vermengen => bei Rissen gibt es dann hoffentlich keine Stücke die rausbrechen und abfallen
- Sekundärlüftführungen aus Metall und zumindest angepunktet
- Stabile Metallplatte unterhalb des Düsenkastens anschweissen?

Was meint ihr? Ich hab echt keine Lust nochmal sowas zu machen... Dieses mal muss es auf Jahre gut werden.

Gruß
Guido

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19040 von Helmut » Sa 7. Apr 2018, 16:53

GuSel hat geschrieben:- kein Kandern Zement sondern Rath Carath 1200 D oder habt ihr noch was besseres?


Hatten wir doch schon mal. So lange du nicht den Kandernfeuerzement nimmst, sondern den Kandernfeuerbeton, sollte es kein problem sein. Wenn du jedoch eher Rath bevorzugst, schau ebenfalls drauf dass du den Beton nimmst und nicht den Zement! Denke aber, ob Kandern oder Rath, die werden sich nichts schenken.

GuSel hat geschrieben:- Beton mit Metallfasern vermengen => bei Rissen gibt es dann hoffentlich keine Stücke die rausbrechen und abfallen


Das werde ich ebenfalls tun wenn nochmals in den Genuss komme. Bisher hebt der Kandernbetonboden ohne Probleme. Und das obwohl ich wirklich immer mit hohen Temperaturen fahren muss wegen dem Schornstein.

GuSel hat geschrieben:- Sekundärlüftführungen aus Metall und zumindest angepunktet


Ich habs bei mir nicht gemacht, war zu faul. Habe bisher keine Probleme. Beim nächsten mal werde ich es jedoch tun

GuSel hat geschrieben:- Stabile Metallplatte unterhalb des Düsenkastens anschweissen?


Das ist dann eine andere Geschichte. War auch schon eine Überlegung von mir. Allerdings würde ich dann keinen Beton mehr rein machen, sondern mit Quarzsand und Schamottplatten den Boden machen. War zumindest so ne Idee von mir. Und warum sollte es nicht funktionieren? Voraussetzung ist natürlich eine Dichte Sekundärluftführung, also komplett verscheißt.

Wenn du Betonieren willst, kauf dir lieber nen Sack mehr und mach nicht nur den Teil um die Düse heraus. Auch keine Reste vom alten Boden reinschmeißen! Wie gesagt, bei mir hält der Boden bisher. Auch wenn ich 2 Säcke Kandern Feuerbeton kaufen musste und jetzt noch ein 3/4 Sack rumsteht. Wenn ich Lustig bin, giese ich mal mal eine Düse daraus. Zum Versenken auf der Baustelle ist er mir noch zu schade.

So meine Tipps die ich dir geben kann.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1152
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 200

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19042 von René » Sa 7. Apr 2018, 19:05

Moin Helmut,
du hast den Kandern immer noch? Ich dachte du hast den schon lange verkauft. Was willst du für den noch haben?
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19043 von GuSel » Sa 7. Apr 2018, 19:44

Ich habe noch einen ganzen Sack... Für lau abzugeben...

spikisveni
Bereichsmoderator
Beiträge: 169
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:47
Bewertung: 75
Wohnort: Magdeburg

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19045 von spikisveni » Sa 7. Apr 2018, 20:38

GuSel hat geschrieben:- Stabile Metallplatte unterhalb des Düsenkastens anschweissen?

Was meint ihr? Ich hab echt keine Lust nochmal sowas zu machen... Dieses mal muss es auf Jahre gut werden.



Das mit der Metallplatte geht leider nur wenn sie mit wasser gekühlt wird ,ohne ist es leider unmöglich,
egal ob 2mm oder 30mm.

mfg Sveni ;)

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19048 von Helmut » So 8. Apr 2018, 16:30

spikisveni hat geschrieben:Das mit der Metallplatte geht leider nur wenn sie mit wasser gekühlt wird ,ohne ist es leider unmöglich,
egal ob 2mm oder 30mm.


So etwas ähnliches hatte ich mir fast schon gedacht.... Das einfachste ist wahrscheinlich wirklich zu betonieren.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1152
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 200

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19051 von René » Mo 9. Apr 2018, 08:30

Weshalb denn? So eine Platte müsste ja ringsum eingeschweißt werden. Das Problem wird hier wohl die Wärmeausdehnung sein. Kann man aber einfach lösen, indem man ringsum einen Winkel anschweißt und das Blech lose etwas kleiner drauflegt. Auf das Blech kann man dann betonieren. Die Brennkammer selber müsste eine isolierte Decke haben, dann bekommt das Blech nicht so viel Hitze ab. Durch die Fuge ringsum ist Platz für die Ausdehnung.

So würd ichs machen, wenn ich einen Boden einziehen müsste.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2388
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 564
Wohnort: Ostelsheim

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19053 von Stefan » Mo 9. Apr 2018, 12:01

Vermute auch dass es funktionieren könnte wenn die Brennraumdecke isoliert ist, im Beton drüber sind ja die 2 wasserführenden Rohre.

Dennoch würde ich im Blech einige versetzte 6 mm Dehnfugen vorsehen, sonst dürfte es sich gnadenlos verziehen. Zum Boden gießen kann man da ja Sperrholzstreifen rein klopfen damit der Beton da nicht durch drückt. Die Streifen dürften nach dem ersten anheizen weg sein.

Allerdings sollte die Deckenisolierung dann nie runter fallen, sonst ist die Platte wohl gleich hinüber...
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19055 von Helmut » Mo 9. Apr 2018, 14:15

Stefan hat geschrieben:......Allerdings sollte die Deckenisolierung dann nie runter fallen, sonst ist die Platte wohl gleich hinüber...


:mrgreen: daran wird's scheitern, außer man überlegt sich ein Brennkammer die als massiver Würfel gegen die Brennkammerdecke gedrückt wird. Mit einer Dämmeinlage dazwischen.......
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Bodo
--Mitglied--
Beiträge: 26
Holzvergaser: Mo 15. Feb 2016, 12:04
Bewertung: 1
Wohnort: Badbergen

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19191 von Bodo » Sa 12. Mai 2018, 15:39

Bei mir steht die Erneuerung des Füllraumbodens auch an.

Bei der suche nach dem Feuerbeton finde ich verschiedene Körnungen. Welche ist am Besten?

Kann man beim Betonieren nicht auch zwei Nuten in die Brennkammerdecke aussparen um um später die Seitenteile der Brennkammer nach oben besser dicht zu bekommen?
Gruß Bodo

Orlan 60 Super, Umbau Lufttrennung mit Orginallüfftern, Flammtronik mit Drehzahlregelung, Düse von Jens, Umbau Brennkammer, 5000l Puffer, Frischwasserstation, 15m2 Solar

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19193 von Helmut » Sa 12. Mai 2018, 18:26

Bodo hat geschrieben:.....

Kann man beim Betonieren nicht auch zwei Nuten in die Brennkammerdecke aussparen um um später die Seitenteile der Brennkammer nach oben besser dicht zu bekommen?


Im Grunde auch keine blöde idee. Die müssten ja nicht einmal tief sein. Aber wenn dann ringsherum. Weiter würde ich mir gedanken über die Dämmung der Brennkammer machen. Evtl. würde es ja dann Sinn machen gleich ein Rechteck auszusparren wo die Brennkammer von unten rein kommt. Ob das mit der Düse dann möglich ist, oder ob dann der restlliche Boden einfach stärker ist, ist dann die andere Sache der Überlegung.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19232 von GuSel » So 20. Mai 2018, 20:03

Moin Leute,

also jetzt wirds langsam Zeit hier.

Welchen Beton sollte ich nun kaufen? Und wie und welches Metall sollte ich in den Beton einarbeiten?

Gruß
Guido

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19233 von Helmut » Mo 21. Mai 2018, 08:59

GuSel hat geschrieben:Moin Leute,

also jetzt wirds langsam Zeit hier.

Welchen Beton sollte ich nun kaufen?


Also ich werde das nächste mal wieder den Kandern Feuerbeton nehmen. Bei mir hat er gehalten. Sogar trotz dass die Düse mit Düsenkasten sich verformte.

GuSel hat geschrieben: Und wie und welches Metall sollte ich in den Beton einarbeiten?


Ich denke ich werde es damit probieren
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19271 von GuSel » Fr 15. Jun 2018, 17:57

Helmut hat geschrieben:
GuSel hat geschrieben:Moin Leute,

also jetzt wirds langsam Zeit hier.

Welchen Beton sollte ich nun kaufen?


Also ich werde das nächste mal wieder den Kandern Feuerbeton nehmen. Bei mir hat er gehalten. Sogar trotz dass die Düse mit Düsenkasten sich verformte.

GuSel hat geschrieben: Und wie und welches Metall sollte ich in den Beton einarbeiten?


Ich denke ich werde es damit probieren


Moin,

hab jetzt genau den Beton und die Basaltfasern hier. Morgen werd ich den alten Mist mal wieder rauskloppen und neu betonieren.

Gibts noch irgendwelche tips oder so?

Gruß
Guido

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2090
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19272 von Helmut » Fr 15. Jun 2018, 22:53

GuSel hat geschrieben:.......Gibts noch irgendwelche tips oder so?



Bis auf das was eh scho klar ist wie Beton Feucht halten und langsam trockenen lassen, fällt mir nix ein.......

Ich warte noch immer auf die "Kaminsanierungsheiligen" :Paniki :Paniki :Paniki
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19273 von GuSel » Sa 16. Jun 2018, 12:19

Das die Decke überhaupt so lange gehalten hat... Ich kann ganze große Stücke mit der Hand rausbrechen. Hat kein bisschen Substanz sondern lässt sich zerbröseln wie Yton.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19274 von GuSel » Sa 16. Jun 2018, 12:24

Ich glaube die Düse ist auch platt. Kasten und Düse sind verzogen.

Was meint ihr dazu?

image.jpg
image.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19275 von GuSel » Sa 16. Jun 2018, 12:25

Ich bekomm den Kasten nicht von der Düse

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 468
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 127
Wohnort: Freiamt

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19276 von Spaltmaxe » Sa 16. Jun 2018, 12:35

Mach mit der Flex einen Scnitt rein .
Dann müsste die Spannung weg sein
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.

Benutzeravatar
GuSel
--Mitglied--
Beiträge: 105
Holzvergaser: Mi 10. Feb 2016, 23:06
Bewertung: 2
Wohnort: Bottrop

Re: Neue Brennkammerdecke/Füllraumboden

Beitrag #19277 von GuSel » Sa 16. Jun 2018, 12:51

Ich gehe davon aus, dass das wieder mal ein Megateurer Versuch war.

Ich glaube ich lass den firlefanz mit dem Gussmist und kaufe mir eine originale Düse.


Zurück zu „Optimierung und Tuning von Holzvergaserkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast