Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Alles zu produkten von http://www.ta.co.at/de/
Antworten
Benutzeravatar
kreuzhaus
--Mitglied--
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 11:26
Bewertung: 0
Wohnort: Frankfurt am Main

Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von kreuzhaus » Di 21. Mai 2019, 17:12

Hallo zusammen,

ich möchte meine Heizungsregelung (Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 und weiteren Komponenten) auf die UVR16x2 umstellen.
Die Buderus Logano Plus GB136 ist ein zweistufiger Ölkessel mit einer RC30 (auf Basiscontroller Logamatik BC10) Regelung.
Eines ist noch zu erwähnen - ich habe Solarthermie auf dem Dach und einen Brötje Schichtspeicher, den ich mit dem Buderus Kessel laden möchte.
Hierzu habe ich zunächst noch ein, zwei kleine Verständnisfragen (bevor ich Hydraulikschema posten muss, etc ;) ).


1) Wie wird hier denn die UVR angeschlossen? Am Basiscontroller, oder steuert man den Kessel direkt über den Feuerungsautomat, etc.?

2) Wie regele ich denn dann eigentlich die Stufen des Brenners? Macht das der Basiscontroller und ich fordere nur Wärme an und der Kessel "sucht sich selbst" in welchem Modus er läuft, oder liegt das bei mir?

3) Ich habe begonnen, meine Solarpumpe mit der UVR zu steuern - hier hätte ich noch eine "Spezialfrage" für die Übergangszeit, bis ich den Rest auch mit der UVR mache. Kann ich dem Buderus Kessel irgendwie "mitteilen", das er trotz seiner Regelparameter nicht anfängt zu feuern? Ich möchte gerne erstmal "abwarten" ob die Solarthermie bis zu einer programmierten Uhrzeit in der Lage ist, den Puffer ausreichend zu laden und bis zu einer gewissen Schwelle die Puffertemperatur unterschreiten können.

So, jetzt habe ich hoffentlich nicht zu viele Worte erfunden und mich verständlich ausgedrückt ... ;)

Viele Grüße,

Ralf

Benutzeravatar
Hannes/ESBG
--Mitglied--
Beiträge: 46
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 19:55
Bewertung: 15
Wohnort: Baumgarten

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von Hannes/ESBG » Di 21. Mai 2019, 18:30

Wenn Du vorderhand noch den bestehenden Kesselregler weiterwursteln lassen willst, dann hänge einfach den Ausgang 5 (potentialfreier Kontakt) zum Sicherheitsthermostat des Kessels in Serie!
Damit sperrst Du bei Bedarf den Kessel völlig oder gibst ihn zu den gewünschten Betriebszeiten frei, ich kenne die darin verbaute Regelung allerdings nicht und weiß daher auch nicht ob er dann eventuell mit einer Fehlermeldung sich aufhängt bzw ob dann vielleich alle Pumpen eingeschalten werden (Notschaltung um die "überschusswärme" abzuführen)!
Besser wäre es eventuell den A-5 am Betriebsthermostat (Kesselregler) dazwischenzuklemmen, denn dessen Abschaltung ist eine sogenannte "Regelabschaltung", da der Kessel allerdings 2 Stufen hat wird diese Schaltung aus der Kesselregelung (Elektronik) kommen und dann wird es etwas mühsamer!
Ich persönlich bevorzuge alles von der 1611 oder 16x2 machen zu lassen, denn da weiß ich genau was das Ding machen soll!

Benutzeravatar
kreuzhaus
--Mitglied--
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 11:26
Bewertung: 0
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von kreuzhaus » So 2. Feb 2020, 21:42

Hi,

sorry, aber den Sommer über hatte ich andere Projekte und die Solarregelung mit der UVR hat wirklich problemlos geklappt.
Wie macht man das mit einem Buderus Kessel (RC10/RC30), wenn die UVR die gesamte Regelung übernehmen soll?
Meine Ladepumpen und Drei-Wege Ventile sind mir klar. Was mir aber auf Anhieb nicht einleuchtet, ist, wie man den Kessel ansteuert.
Da muss ich ja wohl die bestehende Regelung herunterreissen und den Brenner selbst ansteuern.

Hat jemand da mit Buderus Erfahrungen, wie ich dem Kessel verklickere, das er anspringen soll und welche seiner zwei Stufen er fahren soll?

Viele Grüße,

Ralf

Benutzeravatar
kreuzhaus
--Mitglied--
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 11:26
Bewertung: 0
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von kreuzhaus » Sa 15. Feb 2020, 15:55

Hi, hat denn niemand Erfahrung mit der Umstellung einer Buderus-Regelung auf UVR16x2?

Benutzeravatar
Sundancer
Bereichsmoderator
Beiträge: 379
Registriert: Do 28. Jan 2016, 18:05
Bewertung: 98
Wohnort: Waiblingen

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von Sundancer » So 16. Feb 2020, 09:12

Hallo Ralf,

ich zum Beispiel kenne weder den Buderus Kessel noch seine Steuerung.
Zur UVR können wir dir viel erzählen, nur hast du dann immer noch keine Anbindung an die Buderus-Steuerung.

Hast du eine Anleitung zur Buderus-Steuerung?
Wahrscheinlich wird man nur dort Informationen finden, wie man den Kessel bzw. dennen Steuerung mit einer übergeordneten Regelung (UVR) ansteuern kann.
Die meisten Öl- und Gaskessel haben für so etwas Eingänge. Teilweise reine Schalteingäng und teilweise Analogeingäng zur Modulation des Kessels.
Was deiner hat und wie er angesteurt werden möchte, musst du rausfinden.

Gruß Yves
HVS 25 LC (Brennk.+Turbos von Sven)
2 x 1000 l Pufferspeicher + 11m² Flachkollies über PWT
Oventrop RTA 180 (auf 68°C) + Frischwasserstation Oventrop XZ-30
UVR1611 + BL-Net + CAN/IO 44 (D-Logg vom BL-Net auf Synology-NAS)
LambdaCheck mit zusätzl. Breitband-LSU 4.x

Benutzeravatar
digger
--Mitglied--
Beiträge: 255
Registriert: Do 11. Feb 2016, 12:44
Bewertung: 47
Wohnort: Koberg

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von digger » Di 18. Feb 2020, 20:19

Den Buderus kannst einfach über die Fernbedienungen-Funktion an und abschalten. Wird nur ein potentialfreier Kontakt benötigt
Nur Hubraum zählt

Orlan Super 60KW mit Eigenbau-Brennkammer in Sarg-form
11qm Solar
4000l Puffer
Holzgasteiler und Düsenkästen von Sven
Gussdüsen von Friedrich

und immer dreckige Finger von Ami-Motoren 8-)

Benutzeravatar
kreuzhaus
--Mitglied--
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 11:26
Bewertung: 0
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umstellung von Buderus Logano Plus GB136 mit RC30 auf TA UVR16x2

Beitrag von kreuzhaus » Mi 19. Feb 2020, 14:41

Hi,

Ja, sowas habe ich mir schon gedacht, aber woher bekomme ich die Information, welcher Steuereingang an meinem Kessel dafür gedacht ist und wie steuere ich ihn an?
Es muss ja einmal angefordert werden, dass der Brenner anspringt und ggf. auf Stufe1 oder 2 läuft?

Antworten